Camping
Fleisch
Gemüse
Hauptspeise
ketogen
Low Carb
Paleo
Schmoren
Schwein
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schaschliktopf mit Bratwürsten

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 14.07.2011 920 kcal



Zutaten

für
½ Flasche Ketchup (Schaschlik-), wahlweise mehr
250 g Zwiebel(n)
500 g Paprikaschote(n)
12 Bratwürste, Nürnberger
Currypulver
Paprikapulver
n. B. Chilischote(n)

Nährwerte pro Portion

kcal
920
Eiweiß
39,80 g
Fett
75,80 g
Kohlenhydr.
21,70 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Zwiebeln achteln und Paprika in große Stücke schneiden. In einem großen Topf oder in einer Auflaufform mit dem Ketchup vermischen. Mit Curry und Paprikapulver nachwürzen. Wer es gerne etwas schärfer hat, kann auch ein paar Chilischoten zugeben. Die Bratwürstchen darauf verteilen.

Im Topf auf kleiner Flamme ca. eine Stunde zugedeckt köcheln lassen.
Im Backofen bei 180° auf mittlerer Stufe ca. eine Stunde garen.

Das Gericht ist fertig, sobald die Bratwürstchen durch sind. Wer also sein Gemüse gerne knackig hat, kann die Kochzeit auch abkürzen.

Dazu passt Reis wunderbar.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

schneggala2405

super, hab die Würstchen auch erst angebraten und die Zwiebeln gehobelt, dazu gab es bei uns Weißbrot (war übrig) und volkkornreis. Kam super an👍 auch von mir / uns 5 Sterne

10.07.2019 11:17
Antworten
Krümelmonster_68

Da ich noch Bratwurst-Päckchen vom Silvester-Grillen übrig hatte, die nun langsam mal weg mussten, und wir auch Schaschlik sehr gerne mögen, kam mir dieses Rezept gerade recht. Ich habe es lediglich dahin gehend abgewandelt, dass ich die Bratwurst vorher gebraten und dann in Stücke geschnitten habe, da wir nicht so auf gekochte Bratwurst stehen. Das Gute daran war, dass sich dadurch die Zubereitungszeit massiv verkürzt. Auf 500 g Bratwurst habe ich ein ganzes Glas Schaschliksoße (250 g) genommen, nicht ganz so viel Paprika, und auch etwas Chilischote hab ich rein gerührt und es war sehr, sehr lecker. Wir hatten Kroketten und Reis dazu, wobei Reis wirklich am aller besten dazu passt. Das wird es definitiv noch mal geben. Danke für die gute Rezeptidee. Fotos sind unterwegs und ein SEHR GUT von mir!!! LG und schönen Abend

18.01.2015 18:46
Antworten