Vegetarisch
Camping
Schnell
Studentenküche
Suppe
Vorspeise
einfach
gebunden
gekocht
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Zwiebelsuppe mal ganz anders

schnell, mit Curry

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 13.07.2011



Zutaten

für
1 kg Zwiebel(n)
1 ½ Liter Gemüsebrühe
2 Pck. Sahne-Schmelzkäse
1 Brötchen, gerieben
3 EL Currypulver, n.B. mehr oder weniger
Salz und Pfeffer
1 Brötchen, trockenes, gerieben
Fett, oder Margarine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die Zwiebeln schälen, in kleine Würfel schneiden und in dem Fett oder der Margarine andünsten bis sie glasig sind! Currypulver darüber streuen und kurz mit anschwitzen! Gemüsebrühe angießen und die Suppe köcheln lassen bis die Zwiebeln weich sind! Danach den Schmelzkäse einrühren und schmelzen lassen! Das geriebene Brötchen (dient zur Bindung) hinein geben und gut umrühren!

Dazu passt Baguette.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

GeBECK93

Die Suppe ist schnell gemacht und sehr lecker! Ich war etwas unsicher mit der Menge des Käses, weil die Abpackungen sich doch sehr unterscheiden. 400g haben sich als gut erwiesen :) Zum Binden habe ich einfach 2 gehäufte Esslöffel Stärke, statt des Brötchens, verwendet. Ich habe die Suppe zum Schluss noch mit Cayennepfeffer und Salz abgeschmeckt, da unser Curry eher mild ist. Lecker dazu hat eine Einlage aus rohen Schalottenringen und Croûtons gepasst. Danke für das Rezept! Lg GeBeck

09.12.2016 19:32
Antworten