Amerika
Deutschland
Eintopf
Europa
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Latein Amerika
Mexiko
Party
Rind
Spanien
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Partysuppe "Hot Pott"

scharfe Partysuppe

Durchschnittliche Bewertung: 3.33
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

40 Min. normal 13.07.2011



Zutaten

für
1.200 g Rindfleisch, Rinderbug (etwa fingerkuppengroß gewürfelt)
600 g Zwiebel(n), gewürfelt
100 g Schweineschmalz, (zum Anbraten)
800 g Kartoffel(n), gewürfelt
1 Dose Bohnen, weiße (800g)
1 Dose Kidneybohnen, (425g)
1 Dose Chilibohnen, (425g)
1 Dose Tomate(n), (Schältomaten)
4 Paprikaschote(n), gewürfelt (2 gelbe und 2 rote)
4 Chilischote(n), rote (entkernt und fein gehackt)
4 Zehe/n Knoblauch, (fein gehackt)
3 EL Tomatenmark, 3-fach konzentriert
300 ml Rotwein, kräftiger, trockener
3 Liter Gemüsebrühe
2 TL, gestr. Salz
2 TL, gestr. Pfeffer, schwarzer, frisch gemahlen
1 EL, gestr. Senfkörner, frisch gemörsert
1 EL, gestr. Kreuzkümmel, frisch gemörsert
1 TL Koriander, frisch gemörsert
2 EL Gewürzmischung, Pimenton de la Vera (dulce)
2 EL Gewürzmischung, Pimenton de la Vera (picante)

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 40 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Fleisch in kleine Stücke schneiden, Zwiebel schälen und würfeln, Knoblauch schälen und fein hacken, Kartoffeln waschen, schälen und in Würfel schneiden, Paprika waschen, putzen und würfeln, Chilischoten entkernen und fein hacken.
Fleisch in einem schweren Topf in heißem Schweineschmalz in 3-4 Portionen scharf anbraten, salzen und pfeffern und in einer Schüssel "parken". Zwiebelwürfel ebenfalls im Schmalz anbraten, Knoblauch zugegeben, Tomatenmark mit anrösten, Chili und Fleisch dazu geben und mit dem Rotwein ablöschen. 30 Minuten schmoren lassen, zwischendurch gegebenenfalls etwas Brühe angießen. Kartoffelwürfel, Paprikawürfel und Bohnen zugeben. Gewürze zugeben, geschälte Tomaten ebenfalls zugeben, verrühren und mit Gemüsebrühe aufgießen. Weitere 30 Minuten köcheln lassen.

Wenn die Suppe vorbereitet werden soll, dann die Kochzeit auf 15 Minuten kurzen, in einen kalten Topf umfüllen und zügig abkühlen. Bis zum Abend/nächsten Tag kalt lagern und langsam wieder wärmen.

Wem das immer noch nicht scharf genug ist, der kann gerne noch Harissa zugeben. Ich überlasse das meinen Gästen und hab für empfindliche Mitmenschen immer Ayran daheim.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Viniferia

Hallo Barbera,, bei Pimenton de la Vera handelt es sich um Chilis die bestenfalls sortenrein getrocknet und geräuchet werden. Es gbt 3 Ausführungen mild, mittelscharf und scharf. ich kaufe entweder direkt in Spanien oder hier in Deutschland im Internet.

09.08.2011 13:54
Antworten
Beerenomi

Pimenton ist die spanische Bezeichnung für Paprikapulver, dulce heißt süß, also Paprika edelsüß, de la Vera heißt aus Vera, einer spanischen Stadt.

20.05.2015 16:26
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo ,ich würde die Suppe gern ausprobieren. Aber habe ich von dem Gewürz: Pimenton de la vera noch nie gehört ,wo kann ich es Kaufen. M.f.G Barbara

06.08.2011 18:51
Antworten
Viniferia

Liebe Rezeptleser(innen), einen Nachsatz möchte ich noch hinterher schieben. Die Suppe zieht nach wenn sie abgeschaltet ist, deshalb die kurze Schmorzeit. Beim Aufwärmen verhälte es sich ebenso. Um die Schärfe zu mildern kann man 10% Joghurt und/oder Schmand als Klecks auf die Suppe geben. So wie das Rezept geschrieben ist, ist es alles andere als kindertauglich und auch nichts für Menschen die Schärfe nicht vertragen bzw. ein Magenproblem haben. Notfalls lieber nur die Hälfe an Chili und Pimenton nehmen. und auf dann einen etwas Hot Pott anbieten. Liebe Grüße Vini

21.07.2011 19:02
Antworten