Gemüseschnecken mit Lauchsoße


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4
 (15 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

75 Min. pfiffig 13.07.2011 497 kcal



Zutaten

für

Für den Hefeteig:

400 g Mehl
175 ml Milch, (warm)
½ Würfel Hefe
1 TL, gehäuft Salz
1 TL Zucker
30 g Butter, weich

Für die Füllung:

200 g Schinken, geräucherter, gewürfelt
1 Zwiebel(n)
100 g Champignons, (ganz klein würfeln)
1 Paprikaschote(n), rot (ganz klein würfeln)
1 Bund Petersilie, (glatt)
60 g saure Sahne
20 g Butter, (flüssig)
wenig Salz und Pfeffer

Für die Sauce:

1 Stange/n Lauch
½ Liter Gemüsebrühe
½ Becher Schmand, oder Créme fraiche
20 g Butter
20 g Mehl
Salz und Pfeffer
Muskat

Nährwerte pro Portion

kcal
497
Eiweiß
19,67 g
Fett
20,35 g
Kohlenhydr.
57,67 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 1 Stunde 15 Minuten Ruhezeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 40 Minuten
Für den Hefeteig die Milch leicht erwärmen. In die Milch den Zucker und die Hefe geben und glatt rühren.
Mehl in die Küchenmaschine geben, die weiche Butter und Salz dazu und die Milchmischung dazu leeren. Auf höchster Stufe zu einem glatten Hefeteig kneten. Falls der Hefeteig zu weich wird, noch etwas Mehl dazugeben, falls er zu fest ist, mit warmer Milch ausgleichen. Den Teig an warmer Stelle für ca. 45 Minuten gehen lassen.
In der Zwischenzeit in einer großen Pfanne mit 1 EL Butter die klein gewürfelte Zwiebel mit den Rauchfleischwürfeln andünsten. Kleinst gewürfelte Champignons und Paprika dazu geben und mitdünsten. Alles aus der Pfanne nehmen und auskühlen lassen. Danach Petersilie fein hacken und untermischen und die saure Sahne unterrühren.
Nun den Backofen auf ca. 180°C Umluft vorheizen.
Den gegangenen Hefeteig nochmals durchkneten und zu einem Rechteck ausrollen. Den Teig mit der Gemüsemischung bestreichen. Das geht etwas schwieriger, weil die Masse durch die Würfel nicht so leicht zu verteilen ist. Mit einem Teigschaber und Geduld und Fingerspitzengefühl ist es aber machbar. Danach den Teig von der längeren Seite aufrollen und in Stücke teilen (ca. 1 cm breit) . Je nach Rolle ergibt das zwischen 12 und 15 Schneckennudeln.

Die Schneckennudeln auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit flüssiger Butter bepinseln.
Nun im vorgeheizten Backofen ca. 30 - 40 Minuten goldgelb backen. Es empfiehlt sich nach der Hälfte der Backzeit die Schnecken nochmals mit etwas flüssiger Butter zu bestreichen.

Während die Schneckennudeln backen, kann die Lauchsoße zubereitet werden.
Hierfür den Lauch putzen und ganz fein schneiden. In einem Topf die Butter schmelzen, das Mehl dazugeben, kurz glatt rühren und mit der Gemüsebrühe nach und nach auffüllen. Alles gut verrühren (am besten mit einem Schneebesen) und kurz aufkochen lassen. Nun die Créme Fraiche unterziehen, mit Salz, Pfeffer und etwas Muskat abschmecken. Zum Schluss den Lauch dazu geben.

Die Lauchsoße wird zu den warmen Schneckennudeln gereicht.

Man kann die Schneckennudeln auch kalt servieren (ohne Lauchsoße)! Wird auf jeder Party gern gegessen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

ladymarian

Die Leibspeise meiner Tochter, vielen Dank dafür <3

24.09.2014 12:57
Antworten
Reblaus69

Hallo Jule, gestern gabs nun endlich diese Gemüseschnecken. Glücklicherweise, denn sie schmecken einfach toll. Germteig hab ich auch ohne Milch gemacht. Bei der Füllung hab ich auf die Pilze verzichtet, dafür ein bisschen Käse zugegeben. Bei der Lauchsauce war ich erst etwas skeptisch, aber die passt super dazu. Danke für's Rezept! Lieben Gruß, isi :)

01.03.2014 06:32
Antworten
Juulee

Liebe Isi, ich freue mich, wenn die Gemüseschnecken euren Geschmack getroffen haben. Ich fand die Lauchsoße früher auch etwas gewöhnungsbedürftig zu den Schnecken, aber mittlerweile vermisse ich sie, wenn ich sie aus Zeitgründen mal nicht dazu mache. Es gibt halt immer so bestimmte Zusammenstellungen, die wenn man sie so gelernt hat, einfach zusammen gehören. :-) Ich grüße dich herzlich Jule

02.03.2014 10:42
Antworten
Juulee

Ich habe die Schnecken heute mal mit Lauch, Zwiebeln, Käse und Schinkenwürfeln gefüllt. Auch fein!

19.01.2014 18:40
Antworten
Juulee

Danke für deinen netten Bericht! Ich freue mich, dass dir deine Abwandlung gelungen ist und den Geschmack getroffen hat. Ja du hast recht - das Geschnippel vorher ist schon recht zeitaufwändig. Das sind keine Schnecken, die man mal so auf die Schnelle fabrizieren kann. Ich mache sie meist, wenn mal eine Feier oder Party ansteht oder ich habe sie auch schon kalt (ohne Soße) für eine Feier mit ins Geschäft genommen! Über die Sternchen freue ich mich sehr!!!! Lieben Gruß nach Niederbayern (da war ich erst kürzlich ;-) - Wegscheid) Juulee

14.10.2012 13:22
Antworten
123ramona

Ähnliche Schnecken hab ich auch öfters gebacken. Allerdings nehme ich dazu fertigen Blätterteig. Dann erübrigt sich auch das Problem, daß sie hart werden. In die Soße habe ich noch 50 g geriebnen Parmesan gegeben.

29.02.2012 10:31
Antworten
annamell

Hab die Schnecken gestern ausprobiert. Der Teig ist leider sehr hart und lässt sich super schwer dünn ausrollen. Beim Backen ist er auch sehr hart geworden, so dass es eher Knusperschnecken waren. Die Füllung hat sehr gut geschmeckt, allerdings dauerte das Vorbereiten bzw. das schnippeln wahnsinnig lang. Also alles in allem ganz ok, aber zuviel Aufwand für zuwenig lecker...

28.02.2012 10:47
Antworten
Juulee

Oh das tut mir leid, dass es mit dem Hefeteig nicht so gut funktioniert hat. Im Rezept habe ich ja geschrieben, dass man da ein bisschen mit Milch und Mehl variieren kann, falls der Teig zu fest oder weich erscheint. Zur Vor- und Zubereitung dieses Gerichtes braucht man in der Tat etwas Zeit, was ich aber auch angegeben habe. :-) Ich freue mich, dass die Schnecken geschmacklich für dich ok waren. Herzlichen Gruß Juulee :-)

28.02.2012 11:16
Antworten
annamell

Hi Julchen, ja, hab auch mehr Milch reingetan, war trotzdem irgendwie recht fest. Allerdings hatte ich ssie dann über Nacht in einer Plastikschüssel und meinem Sohn am nächsten Tag mit in die Schule gegeben und promt waren sie weicher. Er hat sie weggeputzt und fand sie toll...Werd sie wohl einfach nochmal probieren...Liebe Grüße

29.02.2012 11:35
Antworten
Juulee

:-))) - ach da bin ich jetzt doch irgendwie beruhigt! :-) Danke! :-) Jule

29.02.2012 11:55
Antworten