Bewertung
(2) Ø3,25
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 13.07.2011
gespeichert: 29 (0)*
gedruckt: 407 (6)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 04.12.2008
634 Beiträge (ø0,17/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
150 g Okara, ca.-Angabe, Menge aus 100 g getrockneten Sojabohnen
250 g Weizenmehl, Typ 550
200 g Weizenmehl (Vollkorn-)
75 g Kleie (Weizen-)
300 ml Sojamilch (Sojadrink)
1 Pck. Trockenhefe
1 TL, gehäuft Salz
1 TL Apfelessig
1 EL Öl (Sonnenblumen-)
1/2 TL Brotgewürzmischung aus Fenchel, Kümmel, Anis
75 g Sonnenblumenkerne
1 Prise(n) Rohrohrzucker

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle flüssigen Zutaten (Sojamilch, Öl, Essig) in den Brotbackautomaten geben. Dann alle trockenen Zutaten bis auf die Sonnenblumenkerne dazugeben und darauf achten, dass die Trockenhefe nicht mit dem Salz in Berührung kommt.

Ein Basis- bzw. Normal-Programm (ca. 3 Std.) wählen (Brotgröße: mittel, Bräunung: dunkel) und die Sonnenblumenkerne erst nach dem entsprechenden Signal hinzugeben (bei mir ist das nach dem ersten Kneten). Hierbei kann man auch gut die Konsistenz des Teiges kontrollieren. Es sollte ein recht weicher und klebriger Teig sein. Je nach Nässe des Okaras, kann es nötig sein noch einen kleinen Schuss Sojamilch hinzuzugeben.

Nach dem letzten Kneten die Knethaken entfernen, dann hat man ein Brot ohne Löcher!

Das Brot fällt nach dem Backen etwas ein, ist aber nicht klatschig sondern schön saftig.

Das Rezept ist eine Eigenkreation, das aus der Abwandlung des tollen Rezepts "Saftiges Okara - Leinsamen - Brot" entstanden ist, welches ebenfalls hier bei Chefkoch.de zu finden ist.

Okara ist der japanische Name für das Sojabohnenpüree, welches bei der Herstellung von Sojamilch als Pressrückstand zurückbleibt.