Bewertung
(24) Ø4,19
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
24 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.04.2004
gespeichert: 1.706 (2)*
gedruckt: 6.709 (15)*
verschickt: 142 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 06.10.2003
4.439 Beiträge (ø0,77/Tag)

Speichern

Zutaten

Portionen
500 g Blätterteig, TK
1 EL Butter
1 Stange/n Zimt
125 g Zucker
3 TL Maismehl
1/2 Flasche Bittermandelaroma, ca. 2 ml
1 Prise(n) Salz
750 ml Milch
25 ml Milch, kalte
2 TL Puddingpulver, Vanille
3 TL Mehl
Ei(er)
  Zimt

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die 750 ml Milch für die Füllung in einem Topf aufkochen, Salz, Butter und Zimtstange dazugeben.
Die restliche, kalte Mich mit dem Puddingpulver, Maismehl und Mehl verrühren, und ein bisschen von der heißen Milch einrühren.
Dann die Mehlmischung in die heiße Milch einrühren, 50 g Zucker dazugeben und unter ständigem Rühren zum Kochen bringen. Vorsicht, kann wie Pudding leicht anbrennen! Wenn die Masse dick wird, von der Hitze runternehmen und die Zimtstange rausnehmen.
Eier trennen, Eiweiß steif schlagen, und langsam den restlichen Zucker unterheben.
Eigelbe cremig rühren und dann in die Milch/Mehl Mischung einrühren. Das Mandelaroma dazugeben. Als nächstes den Eischnee vorsichtig unterheben.
Eine große oder 2 kleine runde Kuchenformen mit dem Blätterteig auslegen und dabei einen Rand formen. Die Masse in die Kuchenformen füllen und bei 200°C für ungefähr 10 Minuten backen.
Dann die Temperatur auf 180°C senken und noch weitere 10 - 15 Minuten, oder bis die Füllung sich gesetzt hat, weiterbacken.
Die Milk Tart(s) ein bisschen abkühlen lassen und mit Zimt bestreuen.
Schmeckt lauwarm oder kalt.
Milk Tart darf bei keinem Anlass/Geburtstag oder Kaffeeklatsch fehlen. Dieses ist eine der vielen Variationen die es gibt. Milk Tart wird auch öfters als Nachtisch serviert.