Spezial Milchreis "Wintergenuss"


Rezept speichern  Speichern

mit Rosinen und Nüssen, Zimt, Nelken und Kardamom - ohne Zucker

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 12.07.2011 434 kcal



Zutaten

für
2 Tasse/n Milchreis
1 Tasse Rosinen
1 Tasse Wasser
4 Tasse/n Milch
80 g Nüsse oder Studentenfutter
1 EL Butter
1 TL Zimtpulver
1 Msp. Nelkenpulver
1 Msp. Kardamompulver

Nährwerte pro Portion

kcal
434
Eiweiß
11,48 g
Fett
25,00 g
Kohlenhydr.
40,11 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 40 Minuten
Vorab: Eine Kaffeetasse mit ca. 250 ml Inhalt verwenden.

Die Rosinen in der Tasse mit Wasser quellen lassen.

Die Butter in einen Topf geben und flüssig werden lassen. Den Milchreis dazugeben und leicht glasig werden lassen. Dann die Milch, anschließend die Nüsse dazugeben (wer es nicht mit ganzen Nüssen mag, kann sie auch hacken oder gehobelte Mandeln nehmen). Die Rosinen und Gewürze dazugeben und alles zum Kochen bringen. Die Temperatur runterstellen und nur noch leicht köcheln lassen, bis keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist.

Toll passt dazu ein frischer Obstsalat oder Kompott.

Tipps:
Mir schmeckt es besonders gut, wenn ich eine Tasse mehr Milch dazugebe, der Reis wird dann cremiger und dann noch einen Klecks geschlagene Sahne auf jede Portion.
Ich nehme für dieses Rezept gern Studentenfutter, da es meistens mehrere Nusssorten und noch Rosinen enthält.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

BeccyJ

Ach ja, statt Butter habe ich pro Person 1 TL Rapsöl verwendet.

30.10.2017 13:14
Antworten
BeccyJ

Hallo und danke für das geniale Rezept! Milchreis hat mich noch nie so extrem gesättigt und befriedigt wie mit dieser Gewürzkombi. Es gab dezent gegartes Apfelkompott dazu, alles völlig ohne Zusatz von Zucker oder Süßungsmitteln. Ich bin Zucker"Junkie" und mache gerade "Entzug". Da war dieses Rezept perfekt!!! 5 Sterne! Kaffee dazu, super! GG (noch "auf Zucker") meinte "geht so". 😉

30.10.2017 13:12
Antworten
Tina67

Sehr schöne Idee. Da mein Mann keine Rosinen mag, habe ich geviertelte getrocknete Aprikosen genommen und blanchiert ganze Mandeln anstatt der Nüsse. Das Ergebnis war sehr lecker! Die Zutaten haben sich gut miteinander verbunden und ich fand gerade die ganzen Mandeln dazwischen reizvoll. Die wurden beim Kochen etwas weicher, gaben dem Ganzen so einen netten Biss. Ist mal etwas anderes als die klassische Variante. Allerdings brauchte ich erheblich mehr Milch als im Rezept angegeben.

14.02.2014 11:45
Antworten
johannat21

Das klingt sehr winterlich lecker und würde es gerne ausprobieren. Hast du eine Idee, was man alternativ zu den Rosinen nehmen kann?

01.01.2013 22:15
Antworten
el_ynx

Ich kann mir vorstellen, dass es mit allen Trockenfrüchten gut schmeckt. Pflaumen, Aprikosen.... Der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Viel Spaß beim Ausprobieren! Lass mal hören, was du gefunden hast. Liebe Grüße el_ynx

04.01.2013 00:23
Antworten
leckerly

Einfach lecker! Habs mit Hirse probiert - die mußte weg - danke für die wunderbare, köstliche, schnelle Idee (kann ich auch einarmig kochen, meine rechte Hand ist in Gips ;-) )

14.12.2012 10:03
Antworten
1001N8

...eine gute Idee, das auch mal mit Hirse auszuprobieren. Danke für den Tipp und gaaaanz schnelle Gute Besserung! LG, Evelyn

14.12.2012 10:55
Antworten
el_ynx

Finde ich auch eine gute Idee! Geht auch mit Gries sehr gut oder Amaranth (den röste ich vorher kurz an). Auch von mir gute Besserung! LG el_ynx

14.12.2012 11:01
Antworten
Gartenliebe

Hmmm, das war sehr lecker! Allerdings habe ich nicht die Nüsse verwendet, die Du vorgeschlagen hast, sondern stattdessen Kokoschips, die ich leicht in der Pfanne geröstet habe - in Kombi mit frischen Mandarinen + Ananas war das mit den winterlichen Gewürzen richtig lecker! Danke Dir für die Idee! LG von der Gartenliebe

13.12.2012 17:43
Antworten
el_ynx

Freut mich, das es dir geschmeckt hat! Werde deinen Tipp mit Kokos auch mal ausprobieren. Danke! Lieber Gruß von el_ynx

14.12.2012 10:49
Antworten