Griechischer Salat Viniferia Art


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.63
 (47 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. simpel 11.07.2011



Zutaten

für
800 g Tomate(n), vollreife
3 Paprikaschote(n), (gelb oder rot)
1 große Salatgurke(n), (ca 600g)
2 Zwiebel(n), rote
300 g Schafskäse, (würzig, schnittfest aus der Salzlake)
150 g Oliven, schwarze mit Stein (dann sind sie sicher nicht gefärbt)

Für das Dressing:

80 ml Essig, heller milder
100 ml Olivenöl, gutes kretisches sotenreines
3 m.-große Knoblauchzehe(n), (feinst gehackt)
1 EL Oregano, getrockneter
1 EL Meerfenchel, gehackter
etwas Meersalz, gemahlen
etwas Pfeffer, frisch gemahlen, schwarz

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Tomaten, Paprika und Gurke waschen, Zwiebel schälen. Zwiebeln halbieren und in dünne halbe Ringe schneiden. Gurke ungeschält halbieren und in halbe Scheiben (nicht zu dünn) schneiden, Paprika entkernen, vierteln und in schmale Streifen schneiden, Tomaten halbieren, Strunkstücke entfernen und in halbe Scheiben schneiden. Schafkäse in kleine Würfel schneiden.
Alles zusammen in eine große Schüssel geben.

Das Dressing aus fein gehacktem Knoblauch, Oregano, Salz, frischem Pfeffer und Essig kräftig verrühren. Das Olivenöl langsam dazu geben. Das Dressing über den Salat geben und vorsichtig untermengen. Mindestens 1 Stunde ziehen lassen.

Eingelegte Peperoni nach Belieben dazu reichen. Mit Fladenbrot und Tzatziki servieren.

Die Portionsangabe ist auf eine volle Mahlzeit ausgelegt. Wenn der Salat als Beilage zu Grillgerichten gereicht wird, reicht es sicher für 6-8 Personen.

Kein Streit über das Original, nennen wir es nach Viniferia Art. Ich hab das Rezept halt nicht von Sokrates.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

_Reini_

Super Salat für warme Spätsommerabende, sehr lecker und frisch! 👍🏼👍🏼

16.09.2020 21:42
Antworten
schnucki25

Sehr schönes Rezept, sehr lecker....volle Sterne. Hatte noch ein wenig Eisbergsalat übrig und mit dazu gegeben.👍

28.08.2020 22:29
Antworten
Mooreule

Hallo, superlecker dein Salat, da brauch man nichts dazu. Meerfenchel hab ich leider nicht bekommen, aber auch ohne schmeckt der Salat einfach hervorragend. Danke für das schöne Rezept, mach ich sehr gerne wieder. Liebe Grüße Mooreule

22.05.2019 12:57
Antworten
küchen_zauber

Sehr lecker, der Salat. Meerfenchel habe ich leider auch nicht herbekommen. Dazu gab es bei mir ein klassisches Butterbrot. Wird wieder gemacht. LG

15.05.2019 07:50
Antworten
Jazze-

bin gerade dabei den salat zu machen.. soweit so gut nur das dressing 🙈 schmeckt mir leider so gar nicht.. ich habe schon Extra weniger meerfenchel genommen allerdings kommt er leider dennoch sehr stark durch würde den leuten die Fenchel nicht mögen empfehlen ihn raus zu lassen... aber dennoch ist es ein simples rezept wenn man sich den griechen nach hause holen möchte

20.03.2019 19:44
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo woher bekommen in DE frische Meerfenchel oder meinst du den sauer eingelegten den man im Glas bekommt? lg Angelika

09.05.2015 07:50
Antworten
carrara

Hallo, ich muss - wie meine Vorredner - ebenfalls gestehen, dass mir Meerfenchel noch nie begegnet ist. Wie könnte man ihn ersetzen? Danke im voraus. LG Carrara

14.06.2013 09:14
Antworten
dbartel

Hallo, diesen Salat hatten wir gestern zu einem Fondue bourguignonne als Beilage. Er hat uns sehr gut geschmeckt, auch wenn wir ebenfalls auf den Meerfenchel verzichten mussten. Da einige Gäste keine schwarzen Oliven mochten, wurden diese separat mit eingelegten Peperoni (wahlweise mild und scharf) gereicht. Ein voller Erfolg. Foto wird hochgeladen. LG, Dieter

26.12.2012 22:05
Antworten
bima67BM

Hallo, ich habe hier auch keinen Merfenchel bekommen, der Salat war aber auch ohne superlecker, wir haben dazu frisches Fladenbrot und Zaziki gegessen. Ganz sicher nicht das letzte Mal. Da kam richtig Urlaubsfeeling auf. Gruß Bima

11.08.2011 17:56
Antworten
lolu

Hallo Viniferia, was ist denn Meerfenchel und wo bekomme ich den? Kann ich stattdessen auch etwas anderes verwenden? Vielen Dank und liebe Grüße lolu

12.07.2011 21:17
Antworten