Fleischküchle


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nach Großmutters Art

Durchschnittliche Bewertung: 3.4
 (3 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 11.07.2011



Zutaten

für
500 g Hackfleisch, gemischt
250 g Brät
2 Semmel(n), alte, geschnitten
1 Tasse Milch, heiße
3 Ei(er)
1 TL Salz
Pfeffer, zum Würzen
Paprikapulver, zum Würzen
1 TL, gehäuft Senf, mittelscharf
2 Zehe/n Knoblauch, zerdrückt
1 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
1 EL Butter
1 Bund Petersilie, gehackt
etwas Semmelbrösel, zum Binden
Palmfett, zum Ausbacken

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Die geschnittenen Semmeln mit der heißen Milch übergießen, etwas ziehen lassen und anschließend die überschüssige Milch ausdrücken.
Zwiebeln schneiden und zusammen mit den zerdrückten Knoblauchzehen mit etwas Butter in einer kleinen Pfanne glasig dünsten und abkühlen lassen. Petersilie hacken und mit Hackfleisch und dem Fleischbrät zu den Semmeln geben. Eier, Senf und sämtliche Gewürze zufügen und alles in der Küchenmaschine zu einer geschmeidigen Teigmasse rühren. Nach Bedarf mit etwas Semmelbrösel binden.
Fleischküchle formen und in heißem Fett von beiden Seiten goldbraun ausbacken.

Als Beilage passt sehr gut ein Kartoffel-Gurkensalat.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

balke

Hallo, Dank an die Grossmutter für das Rezept,und Dank an Dich für die Weitergabe. Das sind die besten Frikadellen,die ich je gegessen habe.So luftig leicht und doch kross gebraten. Von mir alles Sterne,leider sind es hier nur 5 ! Lieben Gruss Bri

21.09.2013 10:18
Antworten
ufaudie58

Hallo Nobbis, es bleibt natürlich jedem überlassen, ob er den Fleischteig von Hand, oder mit der Küchenmaschine anmischt und dass ich vielleicht meine Hände einmal mehr waschen muss, liegt oftmals daran, dass ich meine Fleischküchle gerne auf einem großen Brett vorforme und sie im Kühlschrank bis zum Ausbacken kühl stelle. Nimmt aber keinerlei Schaden an der Qualität!!! Trotzdem, danke ich dir für deinen Kommentar. Gruß Uschi

18.11.2012 19:24
Antworten
Nobbis

Hallo, ich benutze zum Vermengen der Zutaten keine Küchenmaschine, denn bevor ich das Hackfleisch vermenge, schalte ich den Herd mit den Pfannen an. Das passt dann zeitlich meistens so gut, dass ich mit dem Küchleformen per Hand anfangen kann und die Pfannen die richtige Temperatur haben. Nach dem Reinlegen der Küchle in die Pfanne, kann ich dann die Hände waschen, also insgesamt nur einmal. Viele Grüße Nobbis

18.11.2012 14:40
Antworten