Gemüse
Vorspeise
Vegetarisch
Suppe
warm
gebunden
Winter
Herbst
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Exotische Möhren-Ingwer-Thaicurry-Kokosmilch Cremesuppe

Durchschnittliche Bewertung: 4.45
bei 40 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 11.07.2011 469 kcal



Zutaten

für
400 g Möhre(n)
2 kleine Schalotte(n)
2 Zehe/n Knoblauch
50 g Ingwerwurzel, frisch
1 TL Currypaste (Thai-) , vorzugsweise Panang Currypaste
1 Orange(n), Saft davon
1 EL Honig
1 TL Currypulver
1 TL Ingwerpulver
500 ml Gemüsebrühe
1 EL Rapsöl, oder anderes Öl, zum Anbraten
250 ml Kokosmilch
Petersilie, zum Garnieren

Nährwerte pro Portion

kcal
469
Eiweiß
7,47 g
Fett
35,58 g
Kohlenhydr.
29,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 35 Minuten
Möhren, Schalotten, Knoblauch und Ingwer schälen und grob würfeln. Schalotten zusammen mit dem Knoblauch in Öl kurz anschwitzen und danach die Möhren und den frischen Ingwer hinzufügen und leicht anbraten. Den Honig, das Thai Curry, sowie das Curry- und Ingwerpulver dazufügen, unterrühren und kurz mitbraten lassen, danach mit Orangensaft ablöschen und mit der Brühe aufgießen. Alles aufkochen und anschließend mindestens 15 Minuten langsam köcheln lassen, bis die Möhren weich sind. Dann mit einem Stabmixer fein pürieren und die Kokosmilch einrühren.

Zum Garnieren kann man frische Petersilie nehmen.

Dazu passt Baguette wunderbar.

Ein vegetarisches, frisches und exotisches Süppchen als Vorspeise oder zwischendurch.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

manuelascholze

Großartige Suppe. Einfach und schnell zubereitet und geschmacklich eine Explosion im Mund. Wir haben warum auch immer bei der 3fachen Menge 190g Ingwer rein gemacht. Hatte mich irgendwie verlesen. Aber da wir Ingwer und Schärfe lieben war das super. Habe aber dann das Ingwer pulver weg gelassen. Bei uns gab es Harissa Fladenbrot dazu das hat sich super ergänzt. Da ich Säure nicht so gut vertrage werde ich mein nächsten mal milden O Saft oder nur 1 Orange nehmen. Werde beides Testen. Absolut verdiente 5 Sterne.

30.05.2020 19:37
Antworten
amurphy

Sehr sehr lecker. Wirklich schnell und einfach. Hab alles nur grob geschnitten und ab in Topf. Wird ja püriert. Hab 1 große Kartoffel dazugetan und 1 kleine Zuccini. Auch nur Hälfte vom Ingwer. Curry Paste hatte ich nicht, 2 Löffel Pulver hat gelangt. Wem es zu scharf ist, Schuss Milch oder etwas Frischkäse rein. Auch super für Kinder. Wird’s wieder geben! Danke!

17.02.2020 16:49
Antworten
Bufti

Eine sehr sehr leckere Suppe, einfach und schnell zubereitet.

26.05.2019 13:17
Antworten
flisya

Eine meiner Lieblingssuppen. Schon oft nachgekocht.:) Vielen dank für das tolle Rezepte!

09.04.2019 13:08
Antworten
schrambergerin

Das ist wirklich eine sehr leckere Suppe die schnell und einfach zubereitet wird. Vielen Dank fürs Rezept, ich habe sie bereits mehrmals gekocht.

06.09.2018 11:11
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Nur den Löffel Currypulver hab ich weggelassen, sonst alles genau nach Rezept. Wird auf jeden Fall noch öfter wiederholt. Besten Dank für die tolle Idee!!

25.10.2013 15:37
Antworten
gloryous

Hallo! Ich habe diese Suppe in kurzer Zeit gleich 2x gekocht, jedoch beide Male mit weniger Currypaste und Ingwer, da es sonst für uns zu scharf geworden wäre. Unser Geschmack ist da eher europäisch. Besonders gut an der Suppe hat uns die Kombination aus der Süße des Honigs und der Schärfe der Currypaste gefallen! Ich werde ich Suppe jetzt auf jeden Fall regelmäßig kochen! Vielen Dank für das tolle Rezept! Fotos folgen! Lg, gloryous

19.09.2013 20:17
Antworten
greenlemon

Gerade fertig geworden! Sehr lecker! Mache ich bestimmt wieder!

17.03.2013 12:52
Antworten
Pannepot

Habe die Suppe, nachdem ich sie längere Zeit in meinem Kochbuch gespeichert hatte, gestern endlich gekocht. Ich habe mich genau an die Mengenangaben im Rezept gehalten. Die Suppe hat mir gut geschmeckt, aber obwohl ich ein großer Ingwerfreund bin, finde ich 50 gr zuviel. Dagegen ist ein Tl. Currypaste in einer Thaisuppe recht wenig. Ich werde die Suppe sicher wieder kochen, denn das Basisrezept ist ok. Es ist eben immer alles eine Frage des persönlichen Geschmacks. Viele Gruesse Pannepot

06.02.2013 09:06
Antworten
lmo

Hallo Tomatenmarc, Deine Suppe ist echt sehr lecker! Vielen Dank für das Rezept. Fotos kommen noch... LG lmo

18.12.2012 07:14
Antworten