Linguine mit Kokos-Limetten Sauce


Rezept speichern  Speichern

italienische Pasta trifft asiatische Zutaten

Durchschnittliche Bewertung: 4.17
 (98 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 10.07.2011 1022 kcal



Zutaten

für
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 Limette(n), unbehandelt
40 g Nüsse, Wasabi-, grob gehackt
1 EL Olivenöl
200 ml Kokosmilch
100 ml Gemüsebrühe
2 EL Sojasauce
250 g Bandnudeln, schmale italienische Linguine

Nährwerte pro Portion

kcal
1022
Eiweiß
26,24 g
Fett
56,36 g
Kohlenhydr.
101,18 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 12 Minuten Gesamtzeit ca. 27 Minuten
Die Frühlingszwiebeln putzen. Die oberen dunkelgrünen Teile in ca. 3 cm lange Stücke schneiden. Die festeren hellen Teile in Ringe schneiden. Die Knollen längs halbieren.

Die Limettenschale fein abreiben und den Saft auspressen.

Die Ringe der Frühlingszwiebeln im Öl glasig anbraten. Mit der Kokosmilch und der Gemüsebrühe ablöschen und bei mittlerer Temperatur auf die Hälfte einreduzieren.

In der Zwischenzeit die Pasta nach Packungsanweisung in Salzwasser kochen.
Ca. 3 Minuten vor Beendigung der Garzeit die halbierten Frühlingszwiebel-Knollen mit ins Wasser geben.
Bevor die Nudel abgeschüttet werden, die dunkelgrünen Teile der Frühlingszwiebeln mit ins Wasser geben. Dann den Topfinhalt in einem Sieb abtropfen lassen.

Die Sauce mit Sojasauce und Limettensaft abschmecken und mit der Pasta und den Frühlingszwiebeln mischen.

Mit den gehackten Wasabi-Erdnüssen und der Limettenschale bestreut servieren.

Als Hauptgericht reicht das Rezept für 2 Personen, als Pastagang in einem Menü für 4 bis 6 Portionen.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

MisterBig1986

Immer wieder klasse. Wir stehen total drauf.

19.05.2021 18:26
Antworten
Tafelfee

Dieses Rezept werde ich auf jeden Fall ausprobieren. Da ich gegen Soja allergisch bin, eine Frage: wie kann ich alternativ würzen, ohne dass das Gericht seine Ursprünglichkeit verliert?

24.03.2021 16:23
Antworten
ZweinhornPudge

Sehr lecker! Wir haben noch Sprossen (selbstgezogen, Linse, Bockshornklee und Rettich) drauf gestreut. Die haben auch super gepasst und der Pasta noch einen zusätzlichen Frischekick gegeben :) Danke für das tolle Rezept!

12.01.2021 19:44
Antworten
neriZ.

Hallo ZweihornPudge, Sprossen kann ich mir sehr gut auf der Pasta vorstellen. Danke für den Tipp. LG Neri

12.01.2021 20:13
Antworten
Charlii5521

Super leckeres, veganes Rezept! 😍

07.03.2019 19:47
Antworten
B-B-Q

hi guys gab's gestern als Vorspeise und hat uns und den Gästen sehr gut geschmeckt, würden beinahe sagen, die besten Pasta (Filei, keine Linguini) ever... habe allerdings 3 Bund Frühlingszwiebeln, 5 dl Kokosmilch, 2 dl Brühe und 3 ausgepresste Limetten verwendet und noch mit Zitronenpfeffer gewürzt... cu Mike

16.06.2013 18:03
Antworten
Lisbeth1991

Hallo, uns hat die Sauce auch sehr gut geschmeckt. Allerdings habe ich leider keine Wasabinüsse bekommen. Deshalb habe ich etwas Wasabipaste hinzugefügt und zusätzlich noch 40 g Cashewnüsse angeröstet und in die Soße gegeben. Das hat sehr lecker geschmeckt. Nächstes Mal probiere ich es aber mal nach dem Originalrezept. Lg Lisa

23.02.2013 23:51
Antworten
neriZ.

Hallo Lisa, das mit de Wasabipaste ist eine gute Idee. Die habe ich öfte im Hause als Wasabinüsse. Danke für den Tip und die Sternchen. LG Neri

24.02.2013 08:39
Antworten
MadameFleur

Lecker! Wird mit großem Ja auch von Männe in mein Küchenhochstapler-Reportoire aufgenommen. Die einzige Änderung war das ich Zitrone genommen habe und noch 1 Limettenblatt mitgekocht habe. Die Nüsse fand ich sehr dezent,beim nächsten Mal nehme ich einfach mehr halb gehackt und halb ganz. LG Fleur

19.07.2011 22:28
Antworten
neriZ.

Hallo Fleur, freut mich, daß euch das Gericht geschmeckt hat. Ich ersetze auch oft Limette durch Zitrone oder umgekehrt. Das mit dem Limettenblatt ist eine tolle Idee, die ich demnächst ausprobieren werde. LG Neri

20.07.2011 08:30
Antworten