Lachs mit grünem Spargel und Fenchel vom Blech


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

mediterrane, leichte Variante

Durchschnittliche Bewertung: 4.5
 (30 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 10.07.2011



Zutaten

für
800 g Kartoffel(n), kleine, junge, längs halbiert
2 EL Fenchelsamen
n. B. Salz und Pfeffer
8 EL Olivenöl
3 Fenchelknolle(n), längs in Spalten geschnitten, das Grün gehackt
500 g Spargel, grün
500 g Kirschtomate(n)
1 Zitrone(n), Schalenabrieb und Saft davon
800 g Lachsfilet(s), gehäutet, in 4 Tranchen geschnitten

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 55 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 25 Minuten
Backofen auf 200 °C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Kartoffeln (geschält oder ungeschält) mit Fenchelsamen, 5 EL Öl, Salz und Pfeffer vermengen. In eine Bratenpfanne geben und im heißen Ofen 25 Minuten backen.

Zwischenzeitlich Fenchel und Spargel (unteres 1/3 geschält), in 3 cm lange Stücke schneiden. Beides mit Tomaten, restlichem Öl, Salz, Pfeffer, jeweils mit der Hälfte von Zitronenabrieb und -saft vermengen. Nach 25 Minuten zu den Kartoffeln geben und weitere 15 Minuten garen.

Lachs mit restlichem Zitronensaft, Zitronenabrieb sowie Salz und Pfeffer würzen und auf das Gemüse setzen. Weitere 15 Minuten bei nun 150 °C gar ziehen lassen.

Mit Fenchelgrün bestreut servieren.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

KüchenfeeamTopf

sehr lecker👍, das Original klingt seeehr lecker. Ich musste es anpassen wegen Fructose-und Histaminunverträglichkeit. Meine Variante😉: ohne Lachs und Tomaten, Kartoffeln ungeschält in feine Spalten schneiden, grünen Spargel in Stücke, Fenchel in sehr feine Scheiben schneiden, mit den zerstoßenen Fenchelsamen, Salz, Pfeffer auf einem Backblech mischen, bei 200 °C in 20 min in den vorgeheizten Backofen, oberes Drittel. 1 Handvoll geriebenen Mozarella -Käse mit 2 Stängeln Dill, Fenchelgrün, 2 Frühlingszwiebeln,Salz und Pfeffer mischen. Nach 20 min. über das Gemüse streuen und noch ca. 10 min überbacken (bis der Käse braun ist). Könnte man noch mit Limette verfeinern statt mit Zitrone. Hatte ich vergessen. Hat mor trotzdem geschmeckt 😅

11.06.2022 14:44
Antworten
seesternchen123

Sehr lecker! Die angegebene Menge reicht für vier sehr hungrige Erwachsene. Den Lachs habe ich was länger drin gelassen, da er mir noch etwas zu glasig war (ich muss auf durchgegarte Lebensmittel achten).

05.06.2021 19:22
Antworten
Kelliwerts

Seit Langem wieder ein Gericht, dass der ganzen Familie geschmeckt hat. Mein TK-Lachs war nicht mehr gut, habe ihn daher durch Garnelen ersetzt. Die Garnelen habe ich separat in der Pfanne angebraten und danach mit dem Gemüse gemischt. Sonst alles nach Rezept. Richtig lecker, danke!

07.05.2021 16:22
Antworten
Martinawelslau

Wir haben das heute genau nach Rezept getestet und sind begeistert! Nur der Lachs brauchte etwas länger, waren allerdings auch sehr dicke Stücke.

09.05.2020 23:19
Antworten
frauelbi

Sabber, war das lecker! 🤤 Ich habe zwar Kartoffeln durch Couscous ersetzt, da ich schlicht keine mehr im Haus hatte, und die Tomaten weggelassen, weil ich sie mir dazu einfach nicht vorstellen konnte, aber ansonsten hab ich mich ans Rezept gehalten. Es war einfach nur lecker und ganz bestimmt nicht zum letzten Mal auf meinem Teller. Vielen Dank für dieses absolut tolle Essen. Von uns gibt es volle Punktzahl.

04.05.2019 18:37
Antworten
schaech001

Hallo, ich hätte geschworen, daß noch Lachs im TK-Schrank ist....wäre ein Meineid geworden. Also mußte ich auf Hähnchenbrust ausweichen. Aber auch das paßte wunderbar, es war total lecker und ich muß das auf jeden Fall nochmal kochen...mit Lachsfilet. Liebe Grüße Christine

08.06.2017 17:44
Antworten
lisbeth-kocht

Superlecker, und prima vorzubereiten - alle Gäste waren glücklich, und ich auch ;-) Das wird es definitiv wieder geben, danke für dieses tolle Rezept!

15.05.2017 21:37
Antworten
Rock76

Sehr lecker - vielen Dank!

16.04.2016 19:53
Antworten
Gelöschter Nutzer

Oha! In der jetzigen Ausgabe einer meiner Lieblings-Kochzeitschriften ist GENAU dieses Rezept drin! Ich habe gerade mal schauen wollen, welche Rezepte und Ideen es noch in der Kombination Fenchel-Spargel gibt und bin nun auf deines gestoßen, dass dir anscheinend haargenau gemopst wurde! Schließlich hast du es schon eine ganze Weile hier in CK! Ich koche es morgen nach und bin mal gespannt, was dabei rauskommt :)

19.04.2014 21:03
Antworten
annasidonia

Super gutes leichtes, kalorienarmes Sommerrezept. Wunderbar für Gäste geeignet. Ich machs ohne Fenchelsaat (hasse das Gewürz), scheint mir nicht zu fehlen.

30.05.2013 10:10
Antworten