Grillen
Hauptspeise
Rind
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Italienische Hüftspieße vom Kugelgrill

lange mariniert, im geschlossenen Grill bei direkter mittlerer Hitze gegrillt

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 09.07.2011



Zutaten

für
1 kg Rinderbraten (Hüfte), in 4 cm große Würfel geschnitten

Für die Marinade:

4 EL Olivenöl, gutes
2 EL Rosmarin, fein gehackter (frisch)
1 EL Thymian, frische Blättchen
1 EL Schalotte(n), fein gehackte
2 EL Aceto balsamico, guter säurearmer
2 EL Senf, körniger süßlicher
2 Knoblauchzehe(n), fein gehackte
½ Chilischote(n), frische in dünne Ringe geschnitten
1 TL Meersalz, grobes
1 TL Pfeffer, gemahlener schwarzer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 1 Tag Koch-/Backzeit ca. 14 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Tag 34 Minuten
Die Zutaten für die Marinade verrühren. Die Fleischwürfel in die Marinade geben und mit den Händen gründlich vermengen und einmassieren. Im Kühlschrank bis zu 24 Stunden durchziehen lassen. Es reicht aber völlig, das Fleisch morgens einzulegen und abends zu grillen.
Am anderen Tag das Fleisch aus der Marinade nehmen, einen Großteil der Marinade entfernen und die Fleischwürfel auf Grillspieße ziehen.
Den Grill mit guten Grillbriketts anheizen, Deckel schließen und den Grillinnenraum samt Grillrost 10 Min. erhitzen. Grillrost dann gründlich mit einer Bürste reinigen.
Die Grillspieße über direkter mittlerer Hitze (170-230°) bei geschlossenem Deckel unter mehrmaligem Wenden insgesamt ca. 12-14 Min. grillen.
Wer sein Fleisch kleiner schneidet, kommt mit einer kürzeren Grillzeit aus. Die Grillzeit ist eine Circa-Angabe, die Spieße sollten schön braun sein, auf Druck nicht mehr weich, aber auch nicht zu fest sein. Im Zweifelsfall bitte einfach ein Stückchen Fleisch anschneiden.
Man kann die Spieße auch sehr gut mit Paprikastückchen und Zwiebelstückchen variieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

droepken

Ein wirklich schönes und schmackhaftes Rezept. Wie Koelkast in seinem Rezept geschrieben hat, reicht es vollkommen das Fleisch am Morgen zu marinieren wenn man es am Abend grillen möchte - gute Fleischqualität vorausgesetzt. Ich habe die Spieße in der einen Version pur (nur mariniertes Fleisch) und in der anderen mit roter Paprika un Zwiebeln zubereitet. Kombiniert mit dem italienischen Brotsalat von Jenny86 (https://www.chefkoch.de/rezepte/601861159947648/Italienischer-Brotsalat.html) ein Gedicht. Bild dazu ist auch hochgeladen.

17.06.2019 13:16
Antworten