Braten
Geflügel
Hauptspeise
Party
Pizza
Schnell
Studentenküche
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Hähnchen-Gyros

auch als Pizzabelag geeignet

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
bei 22 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. normal 08.07.2011



Zutaten

für
400 g Hähnchenfleisch, geschnetzelt
1 m.-große Zwiebel(n), rot
4 Zehe/n Knoblauch
1 EL Olivenöl

Für die Marinade:

4 TL Oregano, gerebelt
3 Zweig/e Thymian, frisch
1 TL, gestr. Paprikapulver, rosenscharf
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen
2 TL Zwiebel(n), gemahlen
3 Stiel/e Basilikum, die Blätter
1 EL Rosmarin, die Nadeln
1 TL Koriandergrün
4 EL Olivenöl, extra vergine

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Min. Ruhezeit ca. 720 Min. Koch-/Backzeit ca. 15 Min. Gesamtzeit ca. 745 Min.
Das Hähnchen über Nacht in der Gewürz-Öl-Mischung marinieren.

Die Zwiebel sowie die Knoblauchzehen enthäuten und fein schneiden. In einer heißen Pfanne etwas Öl zugeben und die Knoblauch/Zwiebel-Würfel anbraten. Jetzt das marinierte Hähnchen samt der Marinade dazugeben und scharf anbraten und nach ca. 5 Minuten die Hitze abstellen und mit der Resthitze weiter braten.

Dazu reichen wir entweder Reis, Rosmarinkartoffeln oder benutzen das Hähnchen-Gyros als Pizza-Belag. Dazu krümeln wir noch ein wenig Schafskäse und legen Oliven dazu.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hobbykoch-Bine68

Superlecker und das Fleisch war butterzart und saftig!!! Danke für das tolle Rezept, das es sicherlich noch oft bei uns geben wird. Liebe Grüsse, Bine

07.06.2019 08:52
Antworten
dandeschana

Vielen Dank, das war sehr lecker! Ich habe dem Fleisch beim Braten noch etwas Metaxa und Fetakäse sowie Kochsahne zugegeben und dies dann ein wenig reduzieren lassen. Wir wollten gern eine Sauce dazu haben, weil es bei uns böhmische Knödel (schräge Kombi, aber gut zum Aufstippen) und Gurkensalat dazu gab. Meine Männer haben beide Nachschlag geholt. Gibt es auf jeden Fall wieder!

24.01.2018 20:09
Antworten
SessM

Hallo Gs_Pe war sehr sehr lecker dein Gyros vom Hähnchen und es die Gewürze waren der Hammer, das passte super zu unserem griechischen Abend heute. Vielen Dank dafür und die volle Punktzahl von uns. Lieben Gruß SessM

20.01.2017 17:38
Antworten
der_schnapf

Lecker, wir mögen es aber ein wenig schärfer und haben noch Cayennepfeffer in die Marinade gegeben.

19.03.2016 11:34
Antworten
Seraphine1

Hallo, vielen Dank für dein Rezept. Die Gewürzmischung ist gut und ich habe einfach nach dem Braten gesalzen. Aber wenn ich das Ganze wie beschrieben zubereite, sind die Zwiebeln und der Knoblauch viel zu dunkel bzw. leicht verbrannt und nicht essbar, da insbesondere der Knoblauch sehr bitter wurde. Schade. Vielleicht wäre es besser, das Fleisch getrennt von Zwiebeln und Knoblauch zu braten?

22.02.2016 10:48
Antworten
approx

Wir fanden das Gyros nicht besonders gut. Auf alle Fälle fehlt Salz am Fleisch - ohne bleibt es trotz der Marinade in unseren Augen sehr fad. Auch mit Salz ist der Geschmack allerdings nichts besonderes - schade.

29.04.2012 13:56
Antworten
SchmackoFatz3

Hallo, wir hatten dein leckeres Hähnchengyros zum Abendessen, mit ein paar Croutons und Gurkensalat.Vielen Dank für das schöne Rezept, das wird es bestimmt wieder geben. Gruß der SchmackoFatz3

29.11.2011 19:26
Antworten
gs_pe

Toll, daß es euch geschmeckt hat !! Gruß Gs_Pe

30.11.2011 05:22
Antworten
jawa2

Hallo, das ist eine sehr schöne Gewürzmischung. Wird das Fleisch als Pizzabelag vorher angebraten oder roh verwendet? Auserdem kann ich mir das auch gut mit Schweinefleisch vorstellen. mfg Jawa2

10.07.2011 09:05
Antworten
gs_pe

Hallo, als Pizzabelag wird das Geschnetzelte angebraten. Guten Appetit und lg gs_pe

10.07.2011 09:33
Antworten