Backen
Torte
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Wiener Prater-Torte

kleine Geburtstagstorte zum Verschenken für eine 16er Springform

Durchschnittliche Bewertung: 3.69
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.07.2011



Zutaten

für
60 g Zucker
2 EL Vanillezucker
2 Eigelb
60 g Mehl
½ TL Backpulver
2 Eiweiß, steif geschlagen
½ Glas Gelee, z.B. Johannisbeere
3 Ei(er)
100 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Butter, weiche
2 EL Pistazien, gehackte

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 10 Minuten
Aus den ersten 6 Zutaten einen Biskuitteig herstellen. Den Biskuitteig auf ein Backblech streichen und bei 175 Grad 20 Min. backen.
Abkühlen lassen und in 4 cm breite Streifen schneiden.

Vanillecreme herstellen. Dazu die Eier ca. 2 Min. schlagen und Zucker und Vanillezucker einrieseln lassen. Die Masse dann im heißen Wasserbad schlagen, bis sie cremig ist. Herausnehmen und weiter schlagen, bis die Creme abgekühlt ist. Aufpassen: Nicht zu heiß werden lassen.
Die weiche Butter schlagen, bis sie sahnig ist, ca. 15 Min., dann die Eiercreme portionsweise unter die Butter rühren bis alles verrührt ist.

Einen Biskuitstreifen als Rand in die Springform legen. Restliche Biskuitstreifen erst mit Gelee, dann mit Vanillecreme bestreichen. Schichtweise kreisförmig an den Rand setzen, bis die Springform gefüllt ist. 1 Stunde kalt stellen.

Springformrand abnehmen. Mit einem Teil der Creme den Tortenrand bestreichen, den Rest in die Spritztüte füllen, damit eine Spirale auf den Tortendeckel zeichnen. Die Zwischenräume mit flüssigem Gelee auffüllen. Zum Schluss die Torte oben mit Pistazien bestreuen.

Für eine größere Springform die Zutaten entsprechend erhöhen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Aristra

Hallo, also habe ich gestern die Torte für heute vorbereitet. In der doppelten Menge, weil ich eine große Geburtstagstorte brauchte. Als der Biskuit fertig war, dachte ich zuerst, ich hätte es versemmelt. Trotzdem habe ich alles mit deren Buttercreme geschichtet, in der Hoffnung, das der etwas trockene Biskuit Feuchtigkeit zieht. Tja und tadaa: Nachdem ich heute noch die restliche Buttercreme zur Verzierung aufgetragen habe, sah sie doch ganz nett aus. Geschmeckt hat sie allen Gästen und auch mir wirklich sehr gut. Mit etwas Übung gelingt sie mir sicher noch besser. Danke fürs Rezept! Viele Grüße!

06.09.2019 19:32
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo Aristra, Du kannst die Torte sehr gut einen Tag vorher zubereiten, so ist am nächsten Tag alles schön fest und die Torte lässt sich problemlos schneiden. Gutes Gelingen. LG von Sterneköchin2011

04.09.2019 14:28
Antworten
Aristra

Hallo, würde die Torte demnächst gerne für einen Geburtstag backen. Kann ich sie auch einen Tag vorher zubereiten, oder ist das mit dem Biskuit nicht optimal?

03.09.2019 21:16
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo käsespätzle, vielen Dank fürs Ausprobieren und die Sternchen. Selbst wenn man eine 20er Springform mal korrekt nachmisst, ist der Durchmesser der Form nicht wirklich 20cm, sondern eher so 18 cm (jedenfalls bei meiner), und so wird es sich auch für die 16er Form verhalten. Ich hatte in einem meiner Kommentare mal geschrieben, dass ich für meine 20er Form (oder besser 18cm Durchmesser) alle Zutaten doppelt genommen habe. Mit 4 Eiern wird der Boden so etwas dicker. Was allerdings dazu beigetragen hat, dass die Creme flockig geworden ist, kann ich nicht sagen. Die Idee, mit dem Aufrollen in der Mitte anzufangen, ist super. Ja - so hat jeder seine eigenen Tricks drauf. Diese werde ich gerne aufgreifen. LG von Sterneköchin2011

21.08.2017 15:08
Antworten
käsespätzle

Hallo, ich habe auch die Wiener Prater-Torte gebacken. Da steht "kleine" Geburtstagstorte. Das war sie auch wirklich. Ich hab keine 16 cm sondern ca 12-13 cm im Durchmesser geschafft. Das war doch sehr klein. Es lag am Boden. Der war einfach nicht hoch genug. Mit 2 Eiern bekomme ich keinen höheren Biskuitboden hin. Beim nächsten Mal nehme ich 4 Eier. Das sollte dann gut passen. Die Eier-Buttercreme-Masse ist bei mir leider etwas flockig geworden. Was muss ich beachten, damit das nicht wieder passiert? Das zusammen setzen der 4 Biskuitstreifen habe ich anders gemacht als in der Beschreibung. Ich hab die Böden mit Füllung bestrichen und einfach vorsichtig aufgerollt. Einen nach dem Anderen dazu bis die "große" Schnecke fertig war. Die hab ich dann aufgestellt und mit der restlichen Creme verziert. Wäre der Boden dicker gewesen hätte und der Kuchen besser geschmeckt. So war er zu buttercremelastig. Ich mache das Rezept aber gerne wieder mit 4 Eiern für den Boden. LG käsespätzle

21.08.2017 12:27
Antworten
Cupcakeloverchen

hey,kann man die torte auch zwei-drei stunden transportieren???? lG Cupcakeloverchen

14.05.2012 16:56
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo! Die Torte ist wunderbar!!! Danke für das Rezept!!! Liebe Grüße Sabrina

21.08.2011 20:48
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo rodermann, es ist auch für mich sehr schön, dass Euch das Rezept zusagt - vielen Dank auch für Deine Bewertung. Die Torte lässt sich auch sehr gut vorbereiten und ist vor allem ein "Eyecatcher". LG von Sterneköchin 2011

22.08.2011 14:15
Antworten
Sterneköchin2011

Hallo Rosy 7, bin grade online...... das ist auch eine sehr gute Idee. Bisher habe ich die Torte immer erst am nächsten Tag verschenkt - da war dann genug Zeit, dass alles richtig fest wurde, und dann hat der Transport und auch das Anschneiden immer gut geklappt. LG von Sterneköchin2011

17.08.2011 20:18
Antworten
Rosy7

Diese Torte ist wunderbar. Ich backe aber immer noch einen Biskuitboden als Grundlage. Lässte sich besser "transportieren".

17.08.2011 20:08
Antworten