Vegetarisch
Festlich
Fingerfood
Gemüse
Hauptspeise
Mehlspeisen
Party
Schnell
Snack
Sommer
Vorspeise
einfach
kalt
Noch nicht überzeugt?
Wir haben noch viele Bilder von diesem Rezept
auf der Bildübersichtsseite.
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Spinat, Tomate - einmal anders

Fingerfood, Häppchen

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 1 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 07.07.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

65 g Mehl
40 g Butter, gekühlt und gewürfelt
1 Ei(er), etwas geschlagen
1 Prise(n) Salz
1 EL Käse, z. B. Parmesan
evtl. Gewürz(e) (Pfeffer, Chili, o. ä.)
etwas Fett, Öl für die Backform

Für die Füllung:

12 Blätter Spinat
2 Tomate(n), (Eiertomaten)
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
etwas Salz
etwas Pfeffer, schwarz, frisch gemahlen
einige Schnittlauch - Röllchen
4 Spritzer Zitronensaft
1 EL Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 10 Minuten
Für den Teig:
Das Mehl in eine Schüssel sieben. Den geriebenen Käse, das Salz und evtl. andere Gewürze (al Gusto) und die Butter dazugeben. Das Ei unterarbeiten, d.h. mit den Fingerspitzen zuerst zu Krümeln und immer weiter bis ein Teig entstanden ist. In Frischhaltefolie einwickeln und min. 30 Min. kalt stellen (Kühlschrank).
Den Herd auf 200°C vorheizen.
Eine entsprechende Backform (Muffinblech o. ä.) mit 12 halbrunden Vertiefungen einfetten.
Den Teig ca. 2 mm dick ausrollen und 12 Kreise (Ø 7 cm) ausstechen; in die Förmchen legen und vorsichtig mit einer Kuchengabel einstechen. Ca. 8-10 Min. goldbraun backen, herausnehmen und abkühlen lassen. Es können auch größere Teigmengen vorbereitet und nacheinander gebacken werden. Luftdicht verschlossen können sie mindestens 3 Tage aufbewahrt werden.

Für die Füllung:
Die Spinatblätter waschen und in kochendem Wasser blanchieren. Wenn die Spinatblätter zusammengefallen sind, herausnehmen, auf einem Sieb abtropfen lassen und zwischen 2 Lagen Küchenpapier trocknen lassen. Die Tomaten ebenfalls mit kochendem Wasser ca. 3 Min. überbrühen, in Eiswasser abschrecken.
In der Zwischenzeit die Lauchzwiebeln in sehr feine Ringe schneiden. Die Haut von den Tomaten abziehen, vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Filets längs und quer aufteilen (8 x 8 mm). Die Zwiebelringen dazugeben. Das Olivenöl, die Schnittlauchröllchen dazugeben, vorsichtig unterheben. Mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
Zuerst werden die Teigschälchen mit einem Spinatblatt ausgelegt. Dann mit einem gehäuften Kaffeelöffel der Tomaten/Zwiebelmischung gefüllt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

inwong

Hallo carlias, vielen Dank für Deinen positiven Kommentar und die Bewertungspunkte. LG inwong

18.08.2013 11:09
Antworten
carlias

**** von mir. STatt Blattspinat habe ich Mangold aus dem Garten genommen und statt zu blachieren kurz mit etwas Knoblauch angedünstet. Das Tomaten-Topping war absolut klasse und passte wunderbar zum Mangold. :-) Einen Stern Abzug gibt's wegen der Teig-Schälchen. Die wollten bei mir einfach nicht hinhauen und haben sich während des Backens zu Talern zusammengeschrumpft. Die letzte Ladung habe ich blind gebacken - da sind tolle Schälchen draus geworden. :-)

17.08.2013 18:02
Antworten