Bewertung
(12) Ø4,29
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
12 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 06.07.2011
gespeichert: 519 (8)*
gedruckt: 8.062 (42)*
verschickt: 30 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 28.12.2010
98 Beiträge (ø0,04/Tag)

Zutaten

300 g Lachs, Wildlachs oder Zuchtlachs, frisch od. TK
1 EL Sojasauce
1 EL Chilisauce
250 g Feldsalat
8 kleine Rispentomate(n)
10  Champignons
1 Stück(e) Ingwer, (daumengroß)
3 TL Balsamico
3 TL Olivenöl
3 TL Zucker
3 TL Wasser
1 TL Senf
2 EL Butter
2 TL Sahnemeerrettich
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Sojasoße mit der Chilisoße vermischen und die Lachsfilets mit dieser Marinade von beiden Seiten einstreichen.

Aus dem Balsamicoessig, dem Olivenöl, dem Senf und dem Wasser eine Vinaigrette mischen, welcher man den Ingwer (sehr klein gehackt oder gerieben) beifügt.

Feldsalat waschen und trocken schleudern, 3 Champignons in dünne Scheiben schneiden, die Rispentomaten vierteln und alles vorsichtig vermischen. 10 min vor dem Servieren die Vinaigrette darüber geben und den Salat vorsichtig wenden, bis alle Blätter mit der Vinaigrette überzogen sind.

Die restlichen 7 Champignons vierteln und in Butter anbraten. Die gebratenen Champignons aus der Pfanne nehmen, mit Salz und Pfeffer abschmecken und auf die Seite stellen.

Jetzt die marinierten Lachsfilets von beiden Seiten in der Butter der Champignons ca. 5 min braten.

Zum Anrichten den Feldsalat auf den Teller geben, auf dem Feldsalat die warmen gebratenen Champignons platzieren. Den fertig gebratenen Lachs daneben legen und mit einem TL Sahnemeerrettich verzieren.

Als Beilage eignet sich eine Scheibe getoastetes Weißbrot oder Kräuterbaguette.