Camping
Deutschland
Europa
Grillen
Hauptspeise
Party
Schwein
Sommer
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Köstritzer Schwarzbiersteaks

deftiges zum Grillen

Durchschnittliche Bewertung: 0
bei 0 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 06.07.2011



Zutaten

für
500 g Schweinenacken (Kamm), wer es mager mag, nimmt Schälbraten
2 Zwiebel(n)
Salz und Pfeffer
Paprikapulver
1 Flaschen Bier, Köstritzer Schwarzbier
1 Knoblauchzehe(n), (wenn gewünscht)
1 Lorbeerblatt
Piment, ganz
Wacholderbeere(n)
Pfeffer, schwarzer oder bunter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 12 Stunden Gesamtzeit ca. 12 Stunden 15 Minuten
Fleisch in ca. 1 bis 1,5 cm dicke Scheiben schneiden, mit Salz und Pfeffer von beiden Seiten würzen (wer mag kann auch noch etwas Paprikapulver dazu nehmen).
Die Zwiebeln schälen und in Ringe schneiden.
die Zwiebeln und die gewürzten Steaks abwechseln schichtweise in ein Gefäß geben. Die Knoblauchzehen, das Lorbeerblatt und den Piment, die Wacholderbeeren und den schwarzen bzw. bunten Pfeffer dazu geben. Das Bier aufgießen, so dass alles mit Bier bedeckt ist. Mindestens zwei Stunden, am besten über Nacht, ziehen lassen.
Nun die Steaks auf dem Holzkohlegrill bis zur gewünschten Bräune grillen.

Dazu passt Grillbrot mit Kräuter-Knoblauchbutter oder Kartoffelsalat.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

elisa_1991

Hallo, zum Würzen von beiden Seiten nehme ich gemahlenen Pfeffer und in das Gefäß gebe ich Pfefferkörner - wenn Du so willst, also beides. LG

07.07.2011 08:11
Antworten
dreichert1

sei gegrüßt gemahlenerpfeffer oder körner

07.07.2011 07:48
Antworten