Kartoffelgulasch vegetarisch


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

nach ungarischer Art

Durchschnittliche Bewertung: 4.33
 (16 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. simpel 05.07.2011



Zutaten

für
1 kg Kartoffel(n), vorwiegend festkochende
2 Paprikaschote(n)
2 Zwiebel(n)
n. B. Petersilie
2 Pck. Tomate(n), passiert
1 TL Öl
Liter Gemüsebrühe
3 EL Essig
n. B. Salz und Pfeffer
Paprikapulver, edelsüß
n. B. saure Sahne, oder Schmand zum Verfeinern

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde
Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Den Paprika in Streifen schneiden und die Zwiebeln grob würfeln. In einem Topf das Öl erhitzen, die Zwiebeln anbraten und Paprika kurz mit anbraten.
Das Ganze mit den passierten Tomaten, Gemüsebrühe und Essig ablöschen. Die Kartoffeln dazugeben und mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver abschmecken. Im geschlossenen Topf je nach Kartoffelgröße 20-30 Minuten köcheln lassen.

Am Schluss etwas Petersilie dazu geben und je nach Geschmack mit saurer Sahne oder Schmand verfeinern.

Ich stelle den Schmand immer so auf den Tisch, da es nicht jeder bei uns mag.

Tipp: Habe das Kartoffelgulasch auch schon mit übrig gebliebenen Salzkartoffeln gemacht. Dann muss es nicht lange köcheln, sonst gibt es Brei.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

lilaluma

Wir sind total begeistert von diesem Rezept. Wandeln es häufig ein bisschen ab. Mal erweitert mit frischen Brechbohnen, mal abgewürzt mit Harissa Paste. Vielen Dank!

10.04.2020 15:36
Antworten
Koch-Sili

Sehr leckeres Rezept. Vielen Dank

09.03.2020 10:26
Antworten
gypsy0201

Danke für das tolle Rezept, schnell gemacht und sehr lecker

04.02.2020 12:37
Antworten
sasskiia

isst man es wie einen Eintopf oder wird etwas dazu gemacht?

30.01.2019 20:25
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

07.06.2017 16:23
Antworten
sandrasbabies

Danke für das tolle Rezept!! Schweinelecker, Kinder haben nicht gegessen sondern fast gefr... ;-) Gibt es bestimmt bald wieder nachdem ich schon länger am ausprobieren bin meinen Kindern fleischlos schmackhaft zu machen... Habe tatsächlich einen halben Becher Schmand und etwas Knoblauch rein, seeehr gut! Lg

22.04.2015 20:36
Antworten
Engelchen083

Danke fùr das tolle Rezept Einfach Preiswert Kalorienarm und schnell. Uns hat es wunderbar geschmeckt, wird es öfter geben. Lg

14.05.2014 14:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Mmmmh......war das lecker. Danke für das tolle Rezept! Ich hab noch etwas Knoblauch dazu getan.

11.03.2014 17:36
Antworten
kinderlachen09

Mir ist aufgefallen das die Arbeitszeit nicht ganz stimmt. Die beträgt eher 1 Stunde, bis alles geschnipfelt ist. Wer es mag kann auch etwas Speck mit anbraten. Gibt einen besonderen Geschmack.

01.08.2011 10:31
Antworten