Backen
Gluten
Kuchen
Vegan
Vegetarisch
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Schokomuffins ohne Ei

Durchschnittliche Bewertung: 4.37
bei 115 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 05.07.2011 3004 kcal



Zutaten

für
250 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
300 g Mehl
1 Pck. Backpulver
4 EL Kakaopulver, gehäuft
100 ml Öl
350 ml Wasser

Nährwerte pro Portion

kcal
3004
Eiweiß
37,42 g
Fett
100,34 g
Kohlenhydr.
481,56 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Die trockenen Zutaten in einer Rührschüssel vermengen, dann das Öl und das Wasser hinzugeben und alles mit einem Schneebesen zu einem glatten Teig verrühren.
Der Teig reichte bei mir für 18 Muffin-Förmchen oder 12 Förmchen und einen kleinen Kuchen.

Bei 175°C etwa 15 Minuten backen. Der Kuchen dauert etwa 10-15 Minuten länger.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Hexenbackstube

GENIAL EINFACH - EINFACH GENIAL Mehr muss und möchte ich nicht sagen 😉

09.01.2020 22:48
Antworten
Ika_02

Die Muffins schmecken und sind schön fluffig. Da meine Tochter eine Allergie gegen Eier und Bananen hat, habe ich ein entsprechendes Rezept für den KiGa gesucht. Oft ersetze ich die Eier in Rezepten auch einfach durch 1 El Öl, 2El Wasser und 1/2 TL Backpulver je Ei - das hat sich ja aber hier erübrigt. ;) Ich habe die Muffins schon 2x gemacht. Beim ersten Mal habe ich irgendwie zu wenig Kakao verwendet, da fand ich sie geschmacklich na ja. Das 2. Testrezept mit Milch ist bei der Jury komplett durchgefallen und man wollte diese hier. Und was soll ich sagen- wenn man die Mengen richtig abmisst hilft es ungemein.🙈 Also 1x 5 Punkte von uns. Da ich es ganz lecker finde, wenn Muffins einen flüssigen Kern haben, habe ich noch Schokotröpfchen in die Mitte getan, die waren allerdings nach den 15 Minuten aufgelöst- das muss ich noch mal anders testen. Vielleicht braucht mein Ofen ja nur 13 Minuten, fertig waren sie jedenfalls.

08.01.2020 20:40
Antworten
JULIE-JOKER

Und tatsächlich! ... der Kuchen schmeckt heute, also am Folgetag, etwas besser. Nach wie vor ist die Konsistenz super! Sehr saftig & flaumig! Bitte nicht falsch verstehen! Es ist nicht so, dass der Kuchen nicht gut schmecken würde! ... bloß, der Geschmack ist halt einfach iwie "flacher" ... nicht so rund & vollmundig wie man es gewohnt ist von Kuchen mit Eiern & Butter. Doch, wenn man eben bedenkt, dass in diesem Rezept auf diese gewohnten Geschmacksträger verzichtet wird, dann muss man sagen, dass das Ergebnis wirklich toll ist! Jedoch ... Im direkten Vergleich zu normalem Kuchen wird (für mich) halt dann doch immer der normale Kuchen besser schmecken.

20.10.2019 13:06
Antworten
JULIE-JOKER

Die Konsistenz ist ziemlich genial, der Geschmack eher mittelmäßig, aber immerhin gut! Wenn man bedenkt, dass weder Eier noch Butter im Teig sind, die ja maßgeblich geschmackgebend sind, dann ist es eigentlich ganz logisch, dass der Geschmack etwas anders ist. Ich finde aber, dieser vegane Kuchen ist eine tolle Möglichkeit, falls mal Eier, Butter, oder Milch Zuhause fehlen! Ich hab die Masse genau nach Rezept gemacht (ausser einen Schuss Zirbenschnapps) und hab eine Gugelhupfform verwendet. Erst hat der Teig recht wenig in der grossen Form gewirkt, ist beim Backen dann aber sehr gut hochgegangen, ein ganzes Päckchen Backpulver sei Dank! Das braucht der Teig aber auch und er bleibt auch im fertigen Zustand saftig und fluffig. Mein Kuchen hat ziemlich genau 40 Minuten bei 175° Ober/Unterhitze gebraucht in einer normalgrossen Gugelhupfform, dann war die Stäbchenprobe positiv. Werde heute nochmal den komplett abgekühlten Kuchen kosten, da ich finde, dass bei Schokokuchen der Geschmack immer erst am nächsten Tag so richtig gut wird/ist. Ein guter Kuchen, einfach & schnell, großartige Konsistenz ... mit kleinen Abstrichen beim Geschmack.

20.10.2019 07:04
Antworten
Hasekind1985

Da ich keine Eier mehr hatte, habe ich ein Rezept gesucht ohne Eier. und bin auf das hier gestoßen :) zwar bisl klebrig, macht dem Geschmack aber nichts aus. wird wieder gemacht wenn die Eier aus sind. ;)

17.09.2019 15:10
Antworten
sunnybaudelaire

Gerade habe ich deine Muffins gebacken. Sie schmecken wircklich richtig gut und sind erstaunlich fluffig. Es freut mich, wie einfach man ohne Ei backen kann. Danke für das tolle Rezept. Sunny Ps. Ich finde, dass die Muffins süß genug sind.

02.06.2012 14:15
Antworten
tinavo

hallo habe dein rezept grad ausprobiert und ich muss sagen der kuchen ist ganz okay obwohl mir ein bischen die süße fehlt!! ich hab den kuche jetzt einfach mit gezuckerter sahne serviert!! beim nächsten mal probiere ich gesüßten und ungesüßten kakao zu mischen und dann back ich den kuchen nochmal. lg

25.03.2012 13:49
Antworten
Sternchen200

Leckeeeeeeeeeeeeerrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrrr, am besten mit Erdnussbutter wette ich!

09.03.2012 20:35
Antworten
danni155

habe mich spontan für diesen Kuchen entschieden, da Sonntag ist und ich leider keine Eier mehr im Haus hatte! Super Alternative zu anderen Rührkuchen. Er ist perfekt aufgegangen und sehr "fluffig".

12.02.2012 15:20
Antworten
Plumpkin

I love it <3

09.02.2012 15:18
Antworten