Schichtbraten mit Paprika, Tomaten, Zwiebel


Rezept speichern  Speichern

abgeleitet habe ich dieses Rezept von der Fajita Verarbeitung

Durchschnittliche Bewertung: 4.13
 (6 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

45 Min. simpel 04.07.2011 364 kcal



Zutaten

für
1 kg Roulade(n) vom Rind (ca. 6 Scheiben)
6 große Zwiebel(n)
3 Paprikaschote(n)
3 Paprikaschote(n), gelb
500 g Tomate(n)
n. B. Tomatenmark
1 Becher Schmand (10 % Fett)
Paprikapulver, rosenscharf
Salz und Pfeffer
evtl. Rotwein oder Rinderfond
evtl. Knoblauch, frisch gepresst

Nährwerte pro Portion

kcal
364
Eiweiß
38,51 g
Fett
17,81 g
Kohlenhydr.
11,24 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 45 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 40 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 25 Minuten
Die Zwiebel sehr fein hacken. Die Paprikaschoten in feine Streifen schneiden und die Tomaten vierteln.

Zum späteren Schnüren Küchengarn auf der Arbeitsplatte auslegen. Die erste Roulade drauflegen und mit Salz, Pfeffer sowie Paprikapulver würzen, Tomatenmark aufstreichen (ich habe den Braten mit frischen Tomatenringen versucht - sie rutschen und matschen mir zu sehr). Dann etwas Schmand aufstreichen.

Mit klein gehackter Zwiebel (lecker dazu ist auch frisch gepresster Knoblauch) und fein geschnittenen Paprikastreifen belegen. Die Schichten wiederholen. Mit Fleisch abschließen. Das letzte Stück Fleisch wird ebenfalls mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver gewürzt. Mit etwas Öl bepinseln und verschnüren.

Bei 180°C im vorgeheizten Umluftherd ca. 80 - 100 min. garen. Zwischendurch mit Rotwein oder Rinderfond aufgießen. Nach 60 Min. die Tomaten und Rest der Paprika zu dem Fleisch in den Fond geben.

Dazu reiche ich frische Guacamole, Baked Beans (gebackene Bohnen), Salat, Fladenbrot oder Reis.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

zulumansi

Super lecker und recht einfach. Foto kommt.

08.12.2019 18:38
Antworten
Gelöschter Nutzer

Vielen lieben Dank! Das freut mich sehr GlG Binoche

09.09.2013 19:44
Antworten
lacrimosa_80

Hallo Binoche, vielen Dank für das tolle Rezept!! Volle Sternchen-Zahl von mir Ich habe nur 3 Rouladen gemacht und diese halbiert und dann aufeinandergeschichtet. Aufgegossen habe ich mit 1/4 l Rinderbrühe und 1/4 l Rotwein und statt der frischen Tomaten habe ich 1 Dose Tomatenstücke verwendet. Dazu gab es dann Pitabrot, Reis, Salat und Sour Cream und wir sind zu dritt mehr als pappsatt geworden. Es ist sogar noch ein kleiner Rest übrig geblieben. Das Fleisch kann man super vorbereiten und brät sich dann fast von allein und man hat keine Arbeit mehr. Das Gericht mache ich gerne bald mal wieder. LG, Lacrimosa_80

09.09.2013 18:15
Antworten
Gelöschter Nutzer

Ahoi lacrimosa, ich nehme ca. 250 ml Rinderfond. Durch das garen und übergießen wird die Menge natürlich weniger. Der Geschmack ist sehr intensiv und ich denke (nach Gefühl) ich gebe am Ende noch ca. 150 - 200 ml. Wasser dazu. Ich mag die klaren Saucen ein bisschen lieber als die "dicken" (pappigen). Denke das ist aber eh Geschmackssache. Viel Erfolg und ich hoffe es schmeckt GLG Binoche

08.09.2013 10:44
Antworten
lacrimosa_80

Ich bin heute über das Rezept gestolpert und hab auch gleich alles dafür gekauft. Hab aber noch eine Frage an Dich: Wieviel Flüssigkeit verwendest Du zum Aufgießen? Welche Konsistenz soll die Soße denn am Ende haben, eher dünn oder (nicht negativ gemeint) "pampig"?

07.09.2013 16:05
Antworten