Topfenknödel


Rezept speichern  Speichern

Quarkknödel - sehr variierbar

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 04.07.2011 421 kcal



Zutaten

für
250 g Quark, (Topfen)
30 g Butter, weiche
½ Zitrone(n), geriebene Schale
1 Ei(er)
1 Eigelb
80 g Semmelbrösel
1 Prise(n) Salz
100 g Semmelbrösel
50 g Butter
Zucker und Zimt

Nährwerte pro Portion

kcal
421
Eiweiß
15,28 g
Fett
23,93 g
Kohlenhydr.
35,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 30 Minuten
Topfen mit einem Geschirrtuch gut ausdrücken. Butter, Salz und Zitronenschale mit dem Mixer schaumig rühren. Nun den ausgedrückten Topfen, Ei und Dotter mit dem Schneebesen unterrühren. Die Semmelbrösel einrühren und den Teig ca. eine halbe Stunde rasten lassen.

8 Knödel formen und in leicht köchelndem und gesalzenem Wasser ca. 10 min ziehen lassen.
In der Zwischenzeit Zucker mit Butter in einer Pfanne schmelzen und die Semmelbrösel einrühren, unter ständigem Rühren leicht rösten. Mit etwas Zimt abschmecken.
Die fertigen Knödel in den süßen Bröseln wälzen und mit den Bröseln servieren, oder auf einem Fruchtspiegel mit Früchten nach Wahl servieren.

Diese Knödel lassen sich verschieden variieren. Sehr, sehr lecker ist, wenn man die Knödel mit einem Stückchen Nougat, Mozartkugeln,... oder Obst wie z.B. Marillen, Erdbeeren, Pflaumen,... füllt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung




Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

tutut

Die Knödel sind ganz toll geworden. Die Zuckerbrösel sind mir fast angebrannt, aber nur fast. Dadurch gab es eine schöne Karamellnote. In die Hälfte habe ich dann noch gemahlenen Mohn gemacht, dann ist mein Mann auch zufrieden. Hatte extra Zuckeraprikosen auf dem Markt gekauft, sodass es bei mir Topfenmarillenknödel waren.

06.07.2020 14:12
Antworten
4121972

Knödel sind super. Allerdings finde ich es gehört Zucker in den Teig, dann sind sie perfekt.

20.08.2016 20:53
Antworten
kaya1307

Hallo! Die Knödelchen schmekcten uns sehr gut. Die Masse liess sich wunderbar verarbeiten. Dazu gab es bei uns Cranbeeriesirup oder einen Zwetschgenröster. lg Kaya

26.01.2013 13:33
Antworten
laluna3

Vom Geschmack her, total lecker. Leider konnte ich den Teig nicht so gut formen. Vielleicht haette ich mehr Broesel reinmachen sollen. Trotzdem sehr gut.

18.11.2012 20:23
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo Torte, danke für das super Rezept, ich bin begeistert. Die Knödel ließen sich wunderbar formen und haben ihre Form auch nach dem Kochen behalten. Ich hab unter die Semmelbrösel etwas gehackte Mandeln gemischt und darin gerollt. Schön locker und sehr lecker diese Topfenknödel, dafür gibts die volle Punktzahl. LG Bild kommt noch.

26.04.2012 13:45
Antworten