Bewertung
(22) Ø4,42
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
22 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 01.07.2011
gespeichert: 883 (5)*
gedruckt: 6.573 (20)*
verschickt: 36 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 17.01.2002
3.206 Beiträge (ø0,51/Tag)

Zutaten

1000 g Hackfleisch, Rind/Schwein gemischt
500 g Magerquark
Ei(er)
2 m.-große Zwiebel(n), fein gehackt
2 TL, gehäuft Senf, mittelscharfer
2 TL Salz
1 TL, gestr. Pfeffer, (oder 20 Umdrehungen aus der Pfeffermühle)
 n. B. Petersilie
  Oregano, getrocknet
12  Oliven, schwarze ohne Stein, in feine Ringe
Paprikaschote(n), rot in feine Würfelchen
200 g Schafskäse, in kleine Würfelchen
  Öl, für die Form
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.
Eine Fettpfanne oder große Auflaufform mit wenig Öl leicht fetten.

Alle Zutaten von Hackfleisch bis Paprika zusammenkneten. Den Teig halbieren und die erste Hälfte in die Fettpfanne (oder Form) geben.
Den Schafskäse darauf verteilen und die zweite Hälfte des Teiges darüber geben. Rundherum verschließen und einen länglichen, hohen Laib formen.

Etwa 60 Minuten backen. Messerprobe machen: Ein Messer bis zur Mitte einstechen und - vorsichtig - mit dem Finger bzw. den Lippen fühlen. Ist das Messer sehr gut warm, dann ist der Hackbraten fertig.

Nicht erschrecken: Der Braten gibt reichlich Flüssigkeit ab, trotzdem ist er schön locker und saftig.

Vorsichtig mit zwei Pfannenwendern aus der Fettpfanne heben, kurz abtropfen lassen und auf ein Schneidbrett geben. Etwa 5 Minuten ankühlen lassen.

In dicken Scheiben aufschneiden.
Mit Tzatziki, Gurken- und Eisbergsalat servieren.

Alle Nichttrennköstler können Weißbrot oder Kartoffelbrei dazu essen.

Hinweis: Ausnahmsweise wird hier Rind- und Schweinehackfleisch gemischt verwendet, damit der Hackbraten in sich saftiger wird.