Sülze aus gebratenem Fleisch nach Uromas Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3
 (4 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 30.06.2011



Zutaten

für
500 g Kalbfleisch oder Schweinefleisch, gebraten (evtl. Reste vom Vortag)
2 Pck. Gelatinepulver
8 EL Wasser, kaltes zum Anrühren
750 ml Wasser, kochendes
1 Würfel Fleischbrühe
125 ml Essig
Salz
Zucker

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Gesamtzeit ca. 2 Stunden 20 Minuten
Das Fleisch in 4 - 6 Scheiben schneiden. Die Gelatine mit dem Wasser anrühren und quellen lassen.

Inzwischen das Wasser zum Kochen bringen und die Brühwürfel darin auflösen. Nun mit Essig, Salz und Zucker abschmecken, die Gelatine hinzufügen und so lange rühren, bis sie gelöst ist.

Die Fleischscheiben in tiefe Teller legen und mit der passenden Menge Brühe übergießen. Die Sülze in den Kühlschrank stellen und fest werden lassen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

susabeth

hallo, liebes! vielen dank für das tolle und einfache rezept! wenn ich braten übrig habe, mache ich meine sulzen nur noch so - einmalig lecker!

07.05.2019 14:01
Antworten
sigeko

Hallo, hatte von einem Fest noch Spanferkel übrig und auf diese Weise verarbeitet. Da mir der Brühwürfel aber nicht gefallen hat, habe ich schnell eine Gemüsebrühe dazu gekocht. Jetzt wäre es 5 Sterne wert! LG Sigi

23.07.2013 13:19
Antworten