Don Diegos Bobbia


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

lauwarmer Gemüsesalat aus Syrakus (Sizilien)

Durchschnittliche Bewertung: 4
 (12 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 30.06.2011



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), gewürfelt
500 g Paprikaschote(n), rot und grün, gewürfelt
500 g Zwiebel(n), geviertelt
500 g Tomate(n), in Stücke geschnitten
150 ml Olivenöl
1 Bund Petersilie, gehackt
Salz und Pfeffer
1 Baguette(s) oder italienisches Landbrot

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 20 Minuten
Die Kartoffeln schälen und in nicht zu kleine Stücke schneiden. Die Paprikaschoten säubern und ebenfalls in Stücke schneiden. Die Zwiebeln häuten, vierteln oder achteln. Alles in Wasser abspülen, tropfnass mischen, salzen und pfeffern und in eine Auflaufform füllen. Tomaten vierteln und über das Gemüse verteilen. Mit gehackter Petersilie bestreuen und zum Schluss das Olivenöl zum Gemüse geben.

Die Auflaufform mit einem Deckel oder Alufolie abdecken und für 45 Min. in den vorgeheizten Backofen (220°C) stellen. Während der Garzeit das Gemüse ein- oder zweimal vorsichtig wenden.

Während die Bobbia langsam auf Zimmertemperatur abkühlt, kann man sich der Frage zuwenden, wozu man dieses Gericht essen möchte. Dazu einige Vorschläge:

Entweder solo mit einem frischen Baguette oder italienischen Landbrot oder mit einem Stück Feta-Käse oder einer kleinen Auswahl an Käsen "al Gusto".

Aber auch als leichtere Beilagenvariante zum Grillgut (statt des obligatorischen Kartoffel- oder Nudelsalates). Oder zu knoblauchlastigen, mediterranen Frikadellen, wie Keftedes oder Cevapcici.

Auch zu sizilianischen Minutensteaks, die über Nacht in Olivenöl, Oregano und Knoblauch mariniert wurden, schmeckt das Gemüse sehr gut.

... aber niemals das Brot vergessen!

Dieses süditalienische Gericht vertraut darauf, dass eine Auswahl an Gemüsen zu gleichen Teilen, langsam und ohne große Gewürzorgien gedünstet, alleine durch seinen Eigengeschmack überzeugen wird.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

luci05

Welche Kartoffeln nimmt man da? Vorwiegend festkochend oder festkochende?

23.06.2021 10:48
Antworten
jorepax

Ich habe heute dieses leckere Gemüse als Beilage zum Fisch serviert.hat wirklich sehr gut geschmeckt. Gerne würde ich dafür 5 Sterne vergeben, aber keine Ahnung wieso ....es geht einfach nicht.

27.10.2019 12:33
Antworten
JM90547

Hallo Don Diego, kann man alles anstatt im Backofen auch im Topf garen? Was wäre dann der Unterschied? Kompliment super Rezept !!!

24.02.2016 09:31
Antworten
roadside

Einfach ausprobieren. Da mir die Backofenlösung gefällt, habe ich es im Topf noch nie probiert. Sollte aber gehen. Liebe Grüße Don Diego

28.02.2016 17:12
Antworten
mari79

Hallo Don Diego, ich habe mal wieder Bobbia zubereitet und es war wie immer unglaublich gut. Diesmal habe ich das Ganze in der Cazuela auf dem Webergrill gemacht und ca 15min vor Schluss ein großes Stück Feta draufgelegt und erwärmt. Der Feta macht sich ausgesprochen gut bei diesem Gericht und nimmt wunderbar die Aromen des Gemüses an. Dazu gab es Baguette und ein Glas Rotwein. Vielen Dank für das Rezept und ich freue mich schon darauf die Reste zu vernichten Gruß Mari

03.04.2014 22:26
Antworten
chriber

Sehr lecker, Eine feine Kartoffel-Gemüsebeilage zu Gyros und auch zu Grillfleisch. Schnell und einfach in der Zubereitung. Zum Schluß habe ich Feta-Käse untergehoben. LECKER,LECKER....

19.07.2012 11:46
Antworten
beetroot

Tolles Rezept! An einem lauwarmen Sommerabend die ideale Beilage zum Grillen. Bringt endlich mal etwas Abwechslung in die sich doch immer wiederholende Salatvariation. Nächstes Mal versuche ich es mit etwas weniger Olivenöl und vielleicht schmecken ja Kräuter wie Rosmarin oder Thymian auch ganz lecker. Vielen Dank für dieses fantastische Rezept! beetroot

19.06.2012 19:02
Antworten
roadside

Ich liebe die schweren klassischen deutschen Grillbeilagen, wie Kartoffel- und Nudelsalate, habe aber ein Alter erreicht, in dem ich die weitaus leichteren klassischen lateinamerikanischen Beilagen (z.B. Don Diegos Salsa Criolla Argentina) oder fruchtige Salsas (z.B. Don Diegos Rubikon Salsa) weit besser vertrage. Oder eben diesen mediterranen Gemüsesalat. Ich freue mich, einen weiteren Verbündeten gefunden zu haben und bedanke mich für die Besternung. Liebe Grüße Don Diego

28.06.2012 12:30
Antworten
carmiJovan

Super lecker ... als Grillbeilage!!! Ich hab nur anstelle der Petersilie lieber Basilikum genommen ... ein Traum!!! Sehr enpfehlenswert!!!

22.05.2012 12:53
Antworten
roadside

Vielen Dank für den freundlichen Kommentar und die Sterne. Es freut mich, dass dir dieses einfache und natürliche Gericht geschmeckt hat. Liebe Grüße Don Diego

28.06.2012 12:08
Antworten