Bewertung
(0)
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.06.2011
gespeichert: 31 (0)*
gedruckt: 678 (2)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.11.2009
675 Beiträge (ø0,19/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
250 g Püree (Maroni-)
4 EL Zucker, fein
Eigelb
Eiweiß
60 g Mandel(n), gemahlen
1 TL Butter
1 Prise(n) Salz
1 EL Kirschwasser, oder Zwetschkenbrand

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!

Zutaten in der Einkaufsliste speichern - mit der neuen Chefkoch SmartList App!
Alte Einkaufsliste Zur SmartList
Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Dotter mit 2 El Zucker schaumig rühren, Maronipüree unterrühren.
6-8 Soufflé-Förmchen mit Butter ausstreichen, mit gemahlenen Mandeln ausstreuen und restliche Mandeln zur Maronimasse geben.
Eischnee mit einer Prise Salz steif schlagen, mit 2 El Zucker nochmals steif ausschlagen und den Kirsch unterrühren. Eischnee unter die Maronimasse ziehen, in die Förmchen verteilen, und bei ca. 200° 15-20 min. goldbraun backen.
Entweder in den Förmchen servieren oder auf einem Teller mit Fruchtsauce (z.B. Himbeermark, Zwetschkenröster o.ä.)

Das Maronipüree gibt es (zumindest in der Schweiz) fertig, meist tiefgefroren. Ich verwende ein 250g-Päckchen Bio-Püree, das zu 73% aus Maroni besteht, ansonsten nur aus Rohrzucker und Wasser. Es ist das Ausgangsprodukt für "Vermicelles" ("Kastanienreis"). Ungeeignet sind die sehr süßen, streichfähigen Maronicremes im Glas, die man auch als Brotaufstrich verwendet. Natürlich kann man das Püree auch frisch herstellen, dann muss aber die Zuckermenge angepasst werden.