Bewertung
(2) Ø3,50
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
2 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 30.06.2011
gespeichert: 33 (0)*
gedruckt: 467 (16)*
verschickt: 1 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 03.08.2010
1 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

Zwiebel(n), in Würfel geschnitten
2 EL Essig
2 EL Sirup (Lütticher - schwarzes Kraut aus Birnen, Äpfel und Feigen)
500 g Hackfleisch, gemischt
Ei(er)
1/2 Liter Bier (belgisches Karamellbier)
 n. B. Paniermehl
  Salz und Pfeffer
 n. B. Mehl zum Binden
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Aus dem Gehackten, 1/2 Zwiebel, Ei, Paniermehl, Pfeffer und Salz wie gewohnt einen Fleischteig zubereiten und aus der Masse Buletten formen.

Die restlichen Zwiebeln anbraten. Wenn sie glasig sind, Essig und Sirup hinzufügen, alles gut mischen, bis er sich aufgelöst hat. Das Ganze mit dem dunklen Bier ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und evtl. noch etwas Zucker abschmecken.

Sobald die Soße kocht, die Buletten vorsichtig hineingleiten lassen. Das Ganze langsam vor sich hinköcheln lassen, etwa 20 - 30 Min. Vor dem Servieren die Soße mit dem Mehl binden und am besten mit Pommes frites servieren.

Schmeckt am Besten, wenn man das Ganze einen Tag vorher zubereitet und gut durchziehen lässt. In der Weihnachtszeit löse ich noch 1 - 2 Aachener Kräuterprinten in der Soße auf. Schmeckt dann festlicher und ist mit Kroketten sogar ein preiswertes Gästeessen.