Backen
Basisrezepte
Hauptspeise
Pizza
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Pizzateig mit Weißbier

Für 5 - 6 Pizzen mit ca 30 cm Durchmesser

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 29.06.2011 500 kcal



Zutaten

für
1 Flasche Weißbier
1 kg Mehl (Pizzamehl Tipo 00)
wenig Hefe, frische, oder 2 TL Trockenhefe, nach Belieben
2 EL Olivenöl, extra vergine
1 TL, gestr. Salz
Fett, für das Blech

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 15 Stunden Gesamtzeit ca. 15 Stunden 20 Minuten
Zu Anfang das Weizenbier in eine große Schüssel geben und Salz, wenn gewünscht Hefe, Olivenöl und eine Hand voll Mehl hinzufügen. Alles zu einem homogenen Vorteig verrühren, der dann eine viertel Stunde gehen darf.
Danach das restliche Mehl dazugeben und zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten.
Der Teig wird dann in 5-6 Teile geschnitten und zu Kugeln geformt, welche auf ein leicht eingefettetes Backblech gelegt und mit Frischhaltefolie abgedeckt werden. Das Blech wird dann mindestens 5 Stunden, am besten aber über Nacht an einem kühlen Ort stehen gelassen (Kühlschrank, Keller etc.).

Am nächstem Tag kann der Teig zu Pizza, Flammkuchen oder ähnlichem weiter verarbeitet werden. Das Ausrollen fällt leichter, wenn der Teig noch kühl ist, und die Arbeitsfläche gut mit Mehl bestäubt ist.

Backen sollte man den Teig bei möglichst hohen Temperaturen, optimal sind 400°C, beim Standard-Ofen sollte die Maximaltemperatur genutzt werden.

Der Teig Lässt sich sehr gut einfrieren, sollte aber nicht in der Mikrowelle aufgetaut werden.

Das Pizzamehl enthält ca. doppelt so viel Gluten (Klebereiweiß) wie herkömmliche Mehle, dadurch wird der Teig elastischer, besser verarbeitbar, und hält das CO2 besser in seinem Inneren, wodurch der Teig wunderbar knusprig wird und am Rand auch größere Blasen wirft, wie man es aus der Pizzeria kennt.
Ersetzen kann man Pizzamehl am besten durch eine 50:50 Mischung aus glattem und griffigen Mehl, zu dem (nach Möglichkeit) 30 Gramm Gluten zugefügt wird. Sollte das nicht möglich sein, wird "normales" Mehl vom Typ 405 verwendet.

Warum lasse ich den Teig über Nacht im Kühlen gehen? Die Hefe vermehrt sich langsamer, wodurch der Teig einerseits eine ganz schwache Säure und dadurch sein besonderes Aroma bekommt und bekömmlicher ist. Außerdem ist der Teig einfacher zu verarbeiten wenn er kalt ist.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Emanuel90

Vielen Dank für den netten Kommentar! Freut mich, dass es so gut funktioniert hat! :) Viele Grüße, Emanuel

19.05.2017 14:55
Antworten
Wolfgang1972Ellen

Hat prima funktioniert!!! Ich habe ein dunkles Weißbier und keine extra Hefe genommen. Und Weizendunst habe ich genommen. Teig war nach dem Backen super knusprig und hat Blasen geworfen. Vielen Dank für das wunderbare Rezept viele Grüße Ellen

19.05.2017 13:49
Antworten
Emanuel90

Genau, einfach abgedeckt irgendwo im Raum stehen lassen, dauert je nach größe der Teigkugeln ca. 4 Stunden. Schneller gehts natürlich in der Mikrowelle bei ca. 300W, aber da ist vorsicht geboten, weil der Teig nicht gleichmäßig erwärmt wird, und stellenweise schon gar ist bevor er durchgetaut ist.

02.07.2011 03:01
Antworten
marcel84

So mache ich meinen Pizzateig auch. Sehr zu empfehlen. Vorallem das 00 Mehl macht hier in Verbindung mit einer langen Teigführung einen großen Unterschied zu anderen "schnellen" Teigen aus. Taut man den eingefrorenen Teig dann am besten einfach bei Zimmertemperatur auf?

01.07.2011 22:07
Antworten