Gnocchi Allerlei


Rezept speichern  Speichern

Hähnchen, Pfifferlinge, Erbsen

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 29.06.2011



Zutaten

für
350 g Hähnchenfilet(s) (Innenfilet)
500 g Gnocchi
Salzwasser
300 g Pfifferlinge (TK)
3 Handvoll Erbsen (TK)
2 EL Speck, gewürfelt
1 Pck. Schmelzkäse
3 EL Frischkäse
2 Frühlingszwiebel(n)
1 EL Knoblauch, gehackt
2 TL Brühe, gekörnte
2 EL Sojasauce
2 EL Zitronensaft
3 TL Schmalz (Griebenschmalz)
Salz und Pfeffer
etwas Öl oder Butter

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 15 Minuten Gesamtzeit ca. 25 Minuten
Das Hähnchenfleisch klein schneiden (wie Geschnetzeltes) und für wenige Minuten (etwa so lange, wie man zum Schneiden der Zwiebel/Knoblauch und Erhitzen der Pfanne braucht) in 2 EL Sojasoße einlegen.

Etwas Öl oder Butter etc. in einer Pfanne erhitzen und das Fleisch mit der Marinade komplett in die Pfanne geben und köcheln lassen, bis es durch ist, aber nicht braun anbraten. Dann 2 - 3 TL Griebenschmalz dazugeben und noch ein wenig weiter brutzeln. Dann die gehackte Frühlingszwiebel, den Speck und den Knoblauch dazu.

Anschließend die Pfifferlinge dazugeben. Die Pilze geben noch Flüssigkeit ab, in dieser ein wenig köcheln lassen. Ca. zwei EL frischen Zitronensaft dazugeben. Nun die Erbsen und die gekörnte Brühe dazu. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In der Zwischenzeit die Gnocchi in Salzwasser kochen. Wenn sie nach oben kommen, rausholen und beiseitestellen.

Den Schmelz- und Frischkäse in die köchelnde Soße geben und andicken lassen (so viel nehmen, bis es Euch dick genug ist, Ihr müsst nicht die ganze Packung nehmen, hab ich auch nicht). Noch mal mit Salz, Pfeffer und ggf. Griebenschmalz (1 TL, nach Geschmack) abschmecken. Die Gnocchi untermengen und servieren.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Finkina

Wird es gleich zum Mittag geben, bin gespannt, wie es meine zwei kleinen Feinschmecker finden! Beim Abschmecken etwas salzig,obwohl ich nur die Brühe drinhatte, aber ansonsten lecker.

28.06.2017 11:36
Antworten
dwagner

Das Rezept gefällt mir gut. Ich habe Champignons aus der Dose genommen, gefiel mir aber auch. Schmalz finde ich den gewissen Pfiff daran, ich würde es auf keinen Fall weg lassen, aber jeder nach seinem Geschmack. Für mich ist es perfekt so, wie es ist. LG. dwagner

03.02.2013 16:15
Antworten
MJ52

Hallo gemuesi, ich hab das Schmalz auch weggelassen weil wir das nicht mögen. Pfifferlinge hatte ich keine, also hab ich frische braune Champignons genommen. Uns hat das sehr gut so geschmeckt. LG MJ52

21.10.2012 13:46
Antworten
gemuesi

hallo, das gnocci allerlei war gestern unser abendessen. lecker, obwohl wir das schmalz weggelassen hatten... eine frage hab ich dazu noch, die pfifferlingzeit ist begrenzt, hast das schon mal jemand mit anderen pilzen ausprobiert?? liebe grüße gemuesi ps. bilder sind unterwegs

08.09.2012 11:27
Antworten