Superschneller Biskuitboden ohne Backpulver


Rezept speichern  Speichern

für Erdbeerschnitten oder Schichtdesserts

Durchschnittliche Bewertung: 4.09
 (9 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

10 Min. simpel 28.06.2011 253 kcal



Zutaten

für
3 Ei(er)
3 EL Wasser, heißes
100 g Zucker
100 g Weizenmehl
1 etwas Zitronenschale, abgeriebene
1 Prise(n) Salz

Nährwerte pro Portion

kcal
253
Eiweiß
8,23 g
Fett
4,79 g
Kohlenhydr.
43,42 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Koch-/Backzeit ca. 10 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die 3 Eier mit den 3 EL heißem Wasser und der Prise Salz ca. 1 min mit dem Rührgerät auf höchster Stufe schaumig schlagen. Danach den Zucker mit der Zitronenschale vermischen und in ca. einer Minute einstreuen. Danach alles nochmals 2 min schlagen. Jetzt das Mehl auf die Eiercreme sieben und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Den fertigen Teig auf ein Backblech (mit Backpapier belegt) verteilen und glatt streichen.

Backofen auf 220 Grad (Gasherd Stufe 4-5)vorheizen und den Teig 8-12 min goldgelb backen. Danach den Biskuitboden auf ein Kuchenbrett od. ähnliches stürzen und das Backpapier sofort abziehen.
Im warmen Zustand ist dieser Boden beliebig formbar. Ist der Boden erkaltet, kann man nun viele Leckereien daraus "basteln".

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gottfried_Wieder

Ja, was soll ich schreiben. Ein einfaches Rezept. Ich habe es mit frisch gemahlenem Weizenvollkornmehl gebacken und hatte schon so meine Bedenken; wider erwarten hat alles wunderbar geklappt, sehr schmackhaft, leicht und locker. Den fertigen Boden habe ich mit viel Erbeeren und Sahne belegt - kann ich nur empfehlen. LG Gottfried

06.07.2020 14:13
Antworten
DolceVita4456

Auch ich habe in einer 26-iger runden Backform gebacken. Die Menge war genau richtig. Gebacken habe ich bei 200 Grad Ober-Unterhitze. Der Biskuitboden wurde mit Vanillepudding und Erdbeeren belegt. LG DolceVita

08.07.2019 15:20
Antworten
Rosalie1860

Habe soeben nach Rezept gebacken. Sieht optimal aus. Wie er schmeckt, kann ich erst morgen sagen. Hilfreich wäre, im Rezept nicht "Backblech" zu schreiben sondern Backform. Für ein herkömmliches Backblech ist die Menge viel zu gering. Ich habe eine Backform mit 26 cm Ø genommen -> passt perfekt.

26.04.2019 17:48
Antworten
PenelopeSun

Finde ihn leider gar nicht gelungen. Schmeckt zu sehr nach Ei und die Konsistenz ist auch nicht so prall. Nicht meins...sorry.

19.04.2019 10:25
Antworten
BackWut6

Hallo :) Ich habe den Biskuit Teig heute Gemacht , und ich bin Total Begeistert! der Teig ging Schnell und war Unkompliziert. Ich habe den Teig auf zwei Bleche mit Backpapier gegeben und dan schön verteilt . und bei 170 Grad ( Umluft) Gebacken.beide sind super gelungen,und Ließen sich leicht stürzen .auf die Böden habe ich eine Quark creme Gestrichen mit Kirschen und mit pfirsichen .und es kam super an ! der boden war schön locker fluffig und schmeckte Hervorragend:) Danke für dieses Tolle Rezept ! das ist jetzt definitiv mein Favorit:) LG

10.11.2018 14:45
Antworten
elisa69

Hallo mariowindi, Vielen herzlichen Dank für dieses Rezept und dem Himmel sei Dank, dass ich mein bisheriges Rezept gestern erst nach dem Backen wieder gefunden habe. Der Erdbeerkuchen war mit diesem Boden ein Gedicht - superlecker! Grüße Elisa

14.05.2018 21:51
Antworten
mcnc

ich kann dir nur zustimmen! Super lecker, super einfach!❤️❤️❤️

20.05.2017 12:08
Antworten
mariowindi

Hallo jabani, schön, da jemand das Einfache zu schätzen weis. Danke für den Kommentar.

31.12.2016 13:02
Antworten
jabani

Also warum hier noch keiner was geschrieben hat? Man weiß es nicht. Biskuit beinhaltet ja immer "vorsichtig" und "unterheben" ... brech, da hab ich schon keine Lust mehr. Aber hier: Schmerzlos mit dem Handrührgerät zugeschlagen ;) Was soll ich sagen? Perfekt. Geschmacklich und auch die Konsistenz.

31.12.2016 12:44
Antworten