Backen
Dessert
Frucht
Herbst
Kuchen
Studentenküche
einfach
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Der perfekte Apfelstrudel

Durchschnittliche Bewertung: 3.92
bei 11 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. simpel 27.06.2011



Zutaten

für
1 Pck. Blätterteig
5 m.-große Äpfel
1 Pck. Vanillezucker
100 g Sultaninen
50 g Butter
1 EL, gestr. Zimtpulver
2 EL, gestr. Zucker
1 kl. Flasche/n Rumaroma

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Min. Koch-/Backzeit ca. 55 Min. Gesamtzeit ca. 75 Min.
Den Blätterteig auf einem Backblech ausrollen und den Ofen auf 200°C vorheizen. Die Äpfel währenddessen schälen und in kleine Würfel schneiden.

Nun kommen alle Zutaten in einen Topf und werden bei mittlerer Hitze ca. 20 min. geschmort, bis die Äpfel ein wenig sämig sind und ein bisschen Saft entstanden ist. Die Masse auf der Mitte des Blätterteiges verteilen, die Seiten gut einklappen und etwas andrücken, damit nichts auslaufen kann.

35 min. backen und während der letzten 10 - 15 min. den Ofen auf 225°C heizen, sodass der Strudel eine schöne goldbraune Farbe bekommt.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Schokomaus01

Hallo, ich habe TK-Blätterteigplatten nebeneinander gelegt und etwas ausgerollt. Das klappt auch gut und der Blätterteig wird dadurch nicht so dünn. Mit den gedünsteten Apfelstückchen, ist der Apfelstrudel sehr lecker! LG Schokomaus01

12.02.2019 12:36
Antworten
AndreaMothes

Danke für das tolle Rezept

27.01.2019 15:31
Antworten
vanzi7mon

Hallo, es war ein leckerer und schneller Kuchen zum Nachmittagskaffee. Ich habe Pflaumen genommen. LG vanzi7mon

26.09.2013 11:15
Antworten
Frankengirl

Hallo, bei uns gab es den Apfelstrudel heute zum Nachmittagskaffee. Die Gartenäpfel mussten weg und da kam das Rezept genau richtig. Für unseren Geschmack etwas zu süß, so dass beim nächsten Mal die Zuckermenge reduziert wird. Aber ansonsten schmeckte der Strudel sehr gut. LG Frankengirl

14.10.2012 15:17
Antworten
melini

Den hab ich heute gemacht: 1A - wirklich super Rezept. Allerdings hatte ich süße Äpfel und dann der Zucker noch dazu..... war eindeutig zu süß. Das nächste mal las ich den Zucker einfach weg. Hab noch gemahlene Nüsse unter die fertige Apfelmischung gegeben. Danke für dieses tolle, einfache und schnelle Rezept ;-) LG, Melanie

25.08.2012 20:00
Antworten
bross

Hallo, habe nun endlich den köstlichen Apfelstrudel gebacken. Sehr lecker! Habe noch ein paar gehackte Mandeln hinzu gegeben und die Rosinen vorher in Rum eingelegt. Durch das dünsten der Äpfel kommt ganz viel Geschmack rüber. Dabke für das tolle Rezept! Bestimmt bald wieder! LG! bross

06.05.2012 15:14
Antworten
Juulee

Super schnelles und leckeres Rezept. Ich brauchte auf die Schnelle einen Nachtisch - hatte Blätterteig und Äpfel da . :-). Dazu gab es Vanilleeis . Danke - dieses Rezept war meine Rettung! :-) Ein Foto kommt. LG Juulee

22.04.2012 19:51
Antworten
Bully98

Hallo, ich nehme Blätterteig aus dem Kühlregal......LG

28.06.2011 09:05
Antworten
bross

Hallo Bully98, Ich liebe Apfelstrudel und würde gern einmal Deine Version probieren. Dazu habe ich noch eine Frage: Verwendest Du TK-Blätterteig (die Platten) oder die Rolle Blätterteig aus dem Kühlregal? LG! bross

28.06.2011 08:29
Antworten