Baileys - Blechkuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 4.12
 (50 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 02.04.2004



Zutaten

für
5 Ei(er)
200 g Puderzucker, gesiebter
1 Pck. Vanillezucker
250 ml Öl
250 ml Baileys Irish Cream
400 g Mehl
1 Pck. Backpulver
100 g Mandel(n), gemahlene
25 g Kakaopulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Die Eier mit dem Puderzucker und Vanillinzucker schaumig rühren. Baileys und Öl unterrühren. Danach das Mehl mit Backpulver mischen, sieben und unterrühren. Zum Schluss die Mandeln noch dazu.
Zwei Drittel des Teiges auf ein mit Mandeln bestreutes Backblech (30x40) streichen. Das letzte Drittel mit Kakao vermischen und mit einem Esslöffel oder einem Spritzbeutel auf dem hellen Teig verteilen.
Den Kuchen bei 180°C ca. 25 Min. backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

delphinschnecke

Kann man das Öl auch nur mit Baileys ersetzen oder die Ölmenge reduzieren und mit der Baileysmenge ausgleichen?

05.02.2018 22:31
Antworten
Hannah-Ivo

Sehr lecker - super fluffig und saftig! Natürlich schmeckt man den Baileys umso mehr raus, wenn man auch mehr reinkippt. Ich habe ca. eine halbe Flasche genommen und finde, dass man ihn (aber auch den Alkohol) herausschmecken konnte. ansonsten ohne Abweichungen am Rezept gehalten. 5 Sterne :-)

20.04.2017 22:23
Antworten
nudelmary

Hallo, der Kuchen schmeckt sehr gut, hätte allerdings die Schokoteig-Kleckse etwas kleiner machen können bzw. mit der Gabel mehr unter den hellen Teig verteilen sollen. So wurde es auch ein ziemlich welliger Kuchen, aber natürlich trotzdem lecker. Beim nächsten Mal:) Es gibt ihn bestimmt noch mehrmals, denn er ist schnell und einfach zubereitet und mit einem Puderzucker-Baileys-Guss ein prima Kuchen. LG Nudelmary

31.10.2015 15:15
Antworten
heidelbärchen

Sehr sehr lecker Dafür gibt es von mir 5* Vielen Dank dafür LG heidelbärchen

04.03.2015 18:06
Antworten
kochfee182

Uuih- dieser Kuchen ist mir sowas von misslungen! Jetzt bin ich bei der Ursachenforschung. Statt Weizenmehl habe ich glutenfreies genommen, weil eine Arbeitskollegin eine Glutenallergie hat. Und da ich nicht genug Öl im Haus hatte (am Sonntag nachmittag) habe ich es gegen Margarine ausgetauscht (hatte ich in einem anderen Rezept gelesen, dass man das machen kann). Schwierig zu rühren wurde es als ich das Mehl unterrühren wollte. Hätte ich vielleicht noch zusätzlich Flüssigkeit (Milch?) dazugeben müssen? Mein Kuchen ist kaum in die Höhe gegangen (etwa eine 1/2 cm) und war sehr kompakt. Ich habe es dann vorgezogen mein Machwerk nicht mit zur Arbeit zu nehmen und die Kolleginnen vertröstet. Geschmacklich war der Kuchen gut, aber man brauchte schon eine Menge Kaffee zum Runterspülen. Ich werde das Rezept nochmal probieren und gebe natürlich auch dann erst meine Bewertung ab. LG Suse

01.03.2014 15:57
Antworten
Hexlein08

Hallo, Danke für dieses Rezept. Bin mal gespannt wie es meinen Kaffeegästen am Sonntag schmecken wird. Gruß Hexlein08

16.04.2004 19:47
Antworten
petra g

super rezept, werde ich auch bald mal backen. petra g

06.04.2004 23:52
Antworten
hackenwaermer

der hört sich superlecker an! ich weiß jetzt, welchen ich an meinem geburtstag backe!!

04.04.2004 14:44
Antworten
FatamorganaHH

Diesen Kuchen werde ich meiner besten Freundin zum Geburtstag backen, denn sie liebt alles mit Baileys. Danke für das Rezept. LG, FatamorganaHH

03.04.2004 14:50
Antworten
Sylvi

Dieser Kuchen kam bei meinen Gästen sehr gut an und natürlich bei uns auch.Das Rezept hatte ich von meiner Freundin und habe den kuchen das erste mal zur Taufe von meiner tochter gebacken.Seitdem gibt es ihn öfters. LG Sylvi

03.04.2004 11:08
Antworten