Gefüllter und umwickelter Mozzarella mit Olivenöl - Balsamicodressing


Rezept speichern  Speichern

eine tolle Kombination aus würzig - frischer Füllung und italienischem Schinken

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. simpel 26.06.2011



Zutaten

für
4 Kugel/n Mozzarella, möglichst schnittfest
4 Tomate(n), getrocknete in Öl
70 g Rucola
4 Scheibe/n Parmaschinken oder Serranoschinken
6 EL Olivenöl
3 EL Balsamico bianco oder frischer Zitronensaft
50 ml Wasser
1 Prise(n) Zucker
Salz und Pfeffer

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Jeden Mozzarella gut abtupfen und in Längsrichtung in 3 Scheiben schneiden. Dabei darauf achten, dass jeder Käse "seine" 3 Scheiben hinterher wieder zurückerhält.

Den Rucola waschen, sehr gut trocknen und ganz fein hacken. Die getrockneten, in Öl eingelegten Tomaten ein wenig abtupfen und ebenfalls in möglichst kleine Würfel schneiden. Den Rucola mit den Tomaten vermischen, salzen und pfeffern.

Die Masse auf die untere und mittlere Scheibe eines jeden Mozzarellas verteilen, aufeinandersetzen und die letzte (nicht bestrichene) Scheibe als Deckel verwenden. Um das Ganze eine Scheibe italienischen Schinken wickeln (möglichst so, dass an den Seiten nichts herausgedrückt wird).

Nun jeden einzelnen Mozzarella fest in Frischhaltefolie einpacken und für ca. 60 Minuten in den Kühlschrank legen.

In der Zwischenzeit aus Olivenöl, weißem Balsamico, Wasser, Salz, Pfeffer und der Prise Zucker (wirklich nicht mehr als 1 Prise) ein Dressing herstellen. Alternativ kann anstelle des weißen Balsamicos auch Zitronensaft verwendet werden.

Pro Teller einen Mozzarella anrichten und mit ein paar Rucolablättern rundherum dekorieren. Mit dem Dressing beträufeln.

Üppiger wird die Vorspeise, wenn man die Mozzarellakugeln auf einem richtigen Rucola-Salatbett anrichtet - dann muss allerdings entsprechend mehr Dressing vorbereitet werden.

Wer aus diesem Rezept keine Vorspeise, sondern Fingerfood machen möchte, verwendet statt des klassischen großen Mozzarellas die Mini-Mozzarella-Kugeln. Entsprechend muss der Schinken zum Einwickeln natürlich in schmale Streifen geschnitten werden.

Hübsch sieht es auf einem Buffet aus, wenn je 2 - 3 Kugeln abwechselnd mit einem Basilikumblatt auf einen Zahnstocher gespießt werden.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

eflip

Mehrmals ausprobiert und immer wieder von allen für sehr lecker befunden. Tolle Kombination bei der man mit Kräutern und Gewürzen auch etwas variieren kann. Kommt auch bei Gästen toll an und sieht super aus. Wird auf jeden Fall noch öfter gemacht. Besten Dank für die tolle Idee!!

01.09.2014 11:11
Antworten
EasyChili

Einfach klasse! Endlich mal wieder eine nette, leckere Überraschung. Die Männer waren angetan! Ich verstehe nicht, dass mein Vorgänger das Rezept zwar sehr gut fand, aber dennoch keine Bewertung abgegeben hat. Von mir jedenfalls erhälst Du dafür 5*

21.11.2011 17:02
Antworten
evlys

Hallo, ich habe die Variante mit den Mini - Mozzarellas gewählt. Das ist zwar ein bißchen Fummelarbeit :-) aber das Ergebnis ist optisch ansprechend und schmeckt auch sehr gut. Danke fürs Rezept Evlys

19.11.2011 14:37
Antworten