Afrika
Eintopf
gekocht
Gemüse
Hauptspeise
Lamm oder Ziege
Marokko
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Couscous mit Lamm und Hackbällchen

marokkanische Spezialität

Durchschnittliche Bewertung: 3.83
bei 4 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 24.06.2011



Zutaten

für
800 g Lamm (Nacken)
400 g Hackfleisch, (Rind oder Lamm)
6 Möhre(n)
2 Kohlrabi
2 Tomate(n)
1 große Zwiebel(n)
3 Zucchini
1 kleiner Wirsing
2 EL Tomatenmark
500 g Couscous, (Instant)
3 EL Butter, weiche für den Couscous
1 EL Paprikapulver, edelsüß
1 TL Gewürzmischung, Ras el Hanout
Salz und Pfeffer
2 Zehe/n Knoblauch
2 EL Paniermehl
½ Bund Petersilie, kleingeschnitten
einige Safranfäden
1 Ei(er)
¼ TL Kreuzkümmel, gemahlen
½ TL Zimt, gemahlen
Olivenöl

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Das Fleisch in große Stücke schneiden. Das Gemüse putzen und ebenfalls in große Stücke schneiden. Olivenöl in einen großen, hohen Topf geben und das Fleisch darin scharf anbraten. Herausnehmen und beiseite stellen.
Ebenso mit dem grob geschnittenen Gemüse (Zucchini, Möhren, Kohlrabi) verfahren. Vorteilhaft ist es, die Zucchini zuerst anzubraten und dann ebenfalls herauszunehmen und beiseite zu stellen, da die Garzeit geringer ist als bei dem anderen Gemüse und sie sonst zu weich werden.
Zu dem angebratenen Gemüse die klein geschnittene Zwiebel und die Tomaten geben. Mit Wasser soweit auffüllen, dass das Gemüse knapp bedeckt ist. Etwas Öl in einer kleinen Pfanne erwärmen, von der Herdplatte nehmen und das Paprikapulver einrühren. Mit dem Tomatenmark, Ras el Hanout, Salz und Pfeffer in den Topf geben. Das angebratene Fleisch dazugeben und alles bei mittlerer Hitze ca. 1 Stunde sanft köcheln lassen.

In der Zwischenzeit aus den restlichen Zutaten kleine Bouletten herstellen. Herzhaft abschmecken. Nach der Hälfte der Zeit die angebratenen Zucchinistücke dazu geben und die Bouletten oben auf das Gemüse legen, damit sie mehr dämpfen als kochen (zerfallen sonst leicht).

Instant-Couscous nach Anweisung zubereiten und die Butter unterarbeiten.

Serviert wird folgendermaßen: In die Mitte des Tellers kommt der Couscous, drumherum legt man das Gemüse, obenauf einige Stücke Fleisch und alles wird mit etwas Brühe begossen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Elefantenohr

Habe es als Hauptgericht für ein privates "perfektes Dinner" mit dem Thema "orientalische Küche" zubereitet. Allen Gästen hat es sehr gut geschmeckt. Die Mengenanngaben passen gut. Habe den Wirsing dann mal zusammen mit den Möhren und den Kohlrabi in den Topf gegeben. In der Kochanleitung habe ich den allerdings vermisst. Danke für das tolle Rezept.

24.05.2016 08:28
Antworten
Monika

Das Gewürz bekommst du in gut sortierten Lebensmittel-Geschäften z.B. von der Firma Fuchs.

15.12.2014 10:49
Antworten
Modahni

Wo bekomme ich das Gewürz Ras el Hanout?

13.12.2014 14:03
Antworten
spice_01

Super lecker Rezept! Mein Mann liebt es und wir machen es schon zum wiederholten male!!!

03.10.2014 20:12
Antworten