Bewertung
(3) Ø4,00
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
3 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 23.06.2011
gespeichert: 124 (0)*
gedruckt: 1.297 (13)*
verschickt: 6 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 23.07.2008
11.994 Beiträge (ø3,08/Tag)

Rezept speichern

Zutaten

Portionen
Steak(s), Rindersteak a 300g (gut abgehangene südamerikanische Hüfte)
Kartoffel(n)
Ei(er), (Größe S)
60 g Parmesan, oder Grana Padano (vecchio)
2 EL Kräuter, gehackt (Salbei, Thymian und Rosmarin)
1 TL, gestr. Salz
 etwas Pfeffer, frisch gemahlener
 etwas Muskat, frisch geriebene
  Rapsöl

Zutaten in Einkaufsliste speichern

Einkaufsliste auswählen

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Kräuter waschen, trocknen und fein hacken. Kartoffeln waschen schälen, ½ fein, und ½ grob reiben. Etwas stehen lassen, ausdrücken und das austretende Wasser vorsichtig abgießen. Die abgesetzte Stärke muss bleiben.
Ein Ei (Größe S) mit den Kartoffelraspeln, den gehackten Kräutern und dem Grana Padano oder Parmesan vermengen. Mit wenig Salz, etwas Pfeffer und Muskat würzen. Die Masse nochmals ausdrücken, auf Alufolie verteilen und gut andrücken, notfalls vorab 1 El Kartoffelstärke untermengen.

In einer ofenfesten Pfanne etwas Öl stark erhitzen, die Steaks (leicht gesalzen) darin von jeder Seite etwa 1-2 Minute scharf anbraten, auf die Kartoffelmasse legen und diese rundum fest andrücken. Die Steaks mit dem Kartoffelmantel wieder in die heiße Pfanne geben (vorher natürlich das weitere Öl zugeben) und etwas 2-3 Minuten von jeder Seite sehr heiß braten, das Öl abgießen und die Pfanne für 6-10 Minuten (je nachdem welcher Garpunkt erreicht werden soll) in den vorgeheizten Backofen bei 150 Grad (Ober- und Unterhitze) zum weiteren Garen geben.
Die Steaks auf vorgewärmten Tellern anrichten.

Wir mögen dazu sehr gerne junge Böhnchen mit Tomatenstücken in Knoblauchbutter geschwenkt.

Für durchschnittliche Esser reicht auch ein Steak, welches dann geteilt wird. Die 300g Variante ist für Männer mit richtig viel Hunger nach einem langen, körperlichen Arbeitstag.