Mohn-Schmand Kuchen


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern

für eine 26 cm Springform

Durchschnittliche Bewertung: 4.76
 (174 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

30 Min. normal 20.06.2011



Zutaten

für

Für den Knetteig:

150 g Mehl
½ Pck. Backpulver
65 g Zucker
1 Ei(er)
65 g Butter

Für die Füllung:

1 Pck. Vanillepuddingpulver zum Kochen
1 Pck. Mohnback, (Fertigmohnfüllung)
500 ml Milch
1 Becher Schmand

Für den Belag:

3 Ei(er), Größe M, getrennt
80 g Zucker
2 Becher Schmand
1 Pck. Vanillesaucenpulver zum Kochen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 50 Minuten
Mehl mit dem Backpulver mischen und mit Zucker, Ei und Butter rasch zu einem Knetteig verarbeiten. Diesen für 20 Min. im Kühlschrank kalt stellen.
Backofen auf 180° C vorheizen. Eine gefettete 26 cm Springform mit dem Knetteig auslegen, auch den Rand 1 cm hochziehen.
Pudding nach Packungsanweisung aufkochen (ohne Zucker). Fertigmohnfüllung und Schmand einrühren und auf den Boden geben. Den Kuchen zunächst für 30 Minuten bei Ober- Unterhitze backen.

Zwischenzeitlich die Eier trennen und das Eiweiß steif schlagen. Für den Belag Eigelb, Zucker und das Vanillesoßenpulver schaumig rühren. Dann den Schmand zugeben und zuletzt das Eiweiß unterheben. Die Masse nach den ersten 30 Min. auf dem Kuchen verteilen und für weitere 30 Min. backen.
Den Kuchen in der Form vollständig auskühlen lassen, dann erst den Springformrand lösen. Am Besten den Kuchen einen Tag vor dem Verzehr backen.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

bettinagarske02

Perfekt,köstlich der Kuchen

20.11.2022 14:10
Antworten
Gertel

Tolles Rezept!!! Bin totaler Backanfänger und habe mich genau an die Vorgaben gehalten. Hat suuuper geklappt und schmeckt köstlich. Am Ende der Backzeit war der Guss noch sehr wabbelig. Habe mich aber nicht beirren lassen und den Herd ausgeschaltet. Über Nacht abkühlen lassen - heute früh war alles schön fest. Für mich ein toller Erfolg in meiner bisher sehr kurzen Backkarriere. Danke dafür.

30.09.2022 11:25
Antworten
511rapunzel

Ich habe den Kuchen schon 2x gebacken und es ist an der Zeit, eine Bewertung abzugeben. Der Kuchen ist sensationell und oberlecker. Ich musste das Rezept schon an Nachbarn und Verwandte weitergeben. Statt Fertigmohnmasse habe ich 250 bis 300g selbst gemahlenen Mohn (deshalb sollte man je nach Bedarf Zucker zufügen) genommen. Vanillezucker und ein halbes Päckchen gehobelte Marzipanrohmasse (da ich Marzipanfan bin) untergerührt. Demzufolge ist eine 28-er Backform nötig, sonst passt der Belag nicht ganz drauf. Bis der Belag goldbraun war, musste ich die Backzeit etwas verlängern... nicht schlimm. Ansonsten volle Punktzahl und danke.

25.09.2022 09:30
Antworten
AnJo2103

Vielen Dank für diesen tollen Kuchen. Kleiner Tipp: 20 g Speisestärke + ein Teil des Zuckers durch 1 EL Vanillezucker ersetzen und schon braucht man kein Soßenpulver mehr für das Schmand-Topping. Ich würde dem Topping sogar etwas Zitronensaft zufügen. Aber das ist mein ganz persönlicher Geschmack.

15.06.2022 15:42
Antworten
DiePfennig8

So ein leckerer, einfach zuzubereitender Kuchen. Danke für das Rezept! Ich habe mich genau an die Mengenangaben gehalten, den Kuchen am Vortag gebacken und über Nacht in der Form auskühlen lassen. Er ist nicht eingerissen und ist auch bei allen Gästen gut angekommen. Lediglich die letzte Backzeit musste ich auf 40-45 Minuten erhöhen, erst dann war die Schmandschicht goldgelb. Wird es definitiv nochmal geben :-)

07.06.2022 07:52
Antworten
Ines65

Hallo ufaudie58, ich lebe in Istanbul und muss die Mohnbackmischung selbst zubereiten. Ein Rezept habe ich, 250 g wenn es fertig ist. Reicht das für Dein Rezept oder muss ich ggf. die doppelte Menge machen? Für eine Antwort sage ich schon jetzt herzlichen Dank. Viele Grüße aus der Ferne, Ines.

06.09.2011 16:57
Antworten
ufaudie58

Hallo Ines, ich koche meine Mohnfüllung fast immer selbst. Einfachheitshalber habe ich aber das Rezept lieber mit der fertigen Mohnfüllung geschrieben. Hier das Rezept: 200 ml Vollmilch mit 100g Zucker und 1 EL Vanillezucker erhitzen, etwas Zimt und abger, Zitronenschale ( Finesse) dazu. 200g gemahlenen Mohn einrühren und etwas einkochen lassen. Ich mische immer noch eine Handvoll Rumrosinen drunter. Dann koche ich noch einen Griesbrei mit 150 ml Milch, 20 g Zucker und 50 g Hartweizengries. Die Mohn und Griesmasse zusammenmischen und mit dem Pudding und dem Schmand vermischen. Wenn du lieber dein Rezept für die Mohnfüllung nehmen möchtest, dann kannst du dir ja ausrechnen, ob du verdoppeln musst. LG Uschi

07.09.2011 20:09
Antworten
tweetie112

Hallo ufaudie58, wie versprochen unser Fazit zum Kuchen : einfach nur lecker Resonanz war bei allen Essern positiv :-) Ich hatte gerade noch Glück,das letzte Stück zu ergattern,dass ich ein Bild machen konnte. Für dein Rezept bekommst du volle Punktzahl !! LG tweetie112

11.07.2011 08:31
Antworten
ufaudie58

Hallo Tweetie, das ist ja sehr erfreulich, dass du von meinem Mohn-Schmand Kuchen so begeistert bist. Bisher hatte ich selbst noch keine Gelegenheit ein Foto zum Rezept zu machen. Bin schon sehr auf deine Bilder gespannt. Danke auch noch für die postitive Bewertung und die 5 *****- LG ufaudie58

11.07.2011 12:23
Antworten
tweetie112

Hallo ufaudie58, habe gerade deinen Kuchen gebacken.. ist ja wirklich einfach in der Herstellung. Da wir Mohn über alles lieben, war dieses Rezept eine willkommene Abwechslung , bin mal gespannt wie er morgen schmecken wird, bekommst du auf jeden Fall noch eine Info drüber :-) Bilder habe ich auch gemacht , damit man eine Vorstellung hat, wie der Kuchen aussehen soll ;-) Vielen Dank für das Rezept LG tweetie112

09.07.2011 16:50
Antworten