Dreitagetorte

Dreitagetorte

Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 18.06.2011



Zutaten

für
300 g Margarine
300 g Zucker
300 g Mehl
6 Ei(er)
¾ Pck. Backpulver
2 EL Kakaopulver
3 Becher Schmand (à 250 g)

Für die Glasur:

3 EL Puderzucker
2 EL Kakaopulver
1 Ei(er)
3 EL Rum
½ Pck. Palmfett
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Ruhezeit ca. 3 Tage Koch-/Backzeit ca. 25 Minuten Gesamtzeit ca. 3 Tage 45 Minuten
Die Margarine mit dem Zucker schaumig rühren, nach und nach die Eier zugeben und umrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und ebenfalls unterrühren. Den Teig in zwei gleiche Portionen teilen, unter eine Hälfte den Kakao rühren.

Zwei 26er Springformen mit Backpapier auslegen, in eine Form den dunklen und in die andere Form den hellen Teig füllen und glatt streichen. Bei 180°C ca. 20 Minuten backen.

Nach dem Erkalten beide Böden einmal durchschneiden. Auf jeden Boden - mit dem dunklen Boden beginnen - einen Becher Schmand streichen, die Böden zusammensetzen (heller Boden zuletzt).

Mit der Schokoglasur überziehen und nach Belieben verzieren. Die Torte sollte man mindestens 3 Tage vorher backen, damit sie noch 2 - 3 Tage im Kühlschrank durchziehen kann.

Für die Schokoglasur 3 EL Puderzucker, 2 EL Kakao, 1 Ei und 3 EL Rum, glatt rühren. 1/2 Platte Palmfett zerlassen und nicht zu heiß langsam nach und nach unterrühren. Diese Schokoglasur ist nicht so fest und lässt sich gut schneiden. Man kann sie auch für Donauwellen verwenden.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Äthi

Hallo Beba05, Dein Rezept hört sich toll an. Kann ich zum Schmand eventual noch Mandarinchen geben oder ist es zu heikel, dann noch 2-3 Tage bis zum Verzehr zu warten. Grüße Äthi

09.04.2014 23:16
Antworten