Hauptspeise
Reis
Süßspeise
Dessert
Frucht
gekocht
Getreide

Rezept speichern  Speichern

Kokos - Milchreis mit Mango

Durchschnittliche Bewertung: 3
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

20 Min. normal 18.06.2011 500 kcal



Zutaten

für
1 Vanilleschote(n)
400 ml Kokosmilch
250 ml Milch
2 EL Zucker
½ Zitrone(n), unbehandelt, davon die Schale dünn abschälen
200 g Milchreis
4 EL Kokosraspel
1 Dose Mango(s), 425 ml
1 TL Zitronensaft
1 Mango(s), ca. 250 g
4 Aprikose(n), rötliche, ca. 200 g
4 EL Chips (Kokos-)
3 EL Batida de Coco

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Vanilleschote längs aufschneiden und Mark herausschaben. Vanillemark, Vanilleschote, Kokosmilch, Milch, Zucker und Zitronenschale in einen Topf geben und aufkochen. Reis und Kokosraspel zugeben und bei schwacher Hitze zugedeckt ca. 25 Minuten ausquellen lassen. Ab und zu umrühren.

Mangos aus der Dose auf einem Sieb abtropfen lassen. Mangos mit dem Zitronensaft fein pürieren.
Frische Mango schälen und das Fruchtfleisch in Spalten von Stein schneiden. Aprikosen waschen, halbieren und die Steine entdernen. Früchte in Spalten schneiden.

Kokoschips in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten. Herausnehmen und auskühlen lassen.

Reis vom Herd nehmen und den Kokoslikör unterrühren. Reis ca. 5 Minuten ausquellen lassen. Vanilleschote und Zitronenschale herausnehmen.

Milchreis mit Mangopüree, Mango- und Aprikosenspalten in tiefen Tellern anrichten. Mit Kokoschips bestreut servieren.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Nagelfee123

sehr, sehr lecker. Habe zwar nur den Kokosreis gekocht und frisches Obst dazu. Etwas mehr Milch musste ich nehmen, aber das ist ja oft sehr individuell, wie man die Konsistenz möchte. vielen Dank für dieses leckere Rezept. Ich hatte vorweg Tom iha gai Suppe gekocht.

17.10.2018 21:52
Antworten