Asien
fettarm
gekocht
Indien
spezial
Suppe
Vorspeise
warm
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Indische Zitronensuppe mit Huhn und Zucchini

Durchschnittliche Bewertung: 3.8
bei 3 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. pfiffig 31.03.2004



Zutaten

für
500 g Hähnchenbrustfilet(s)
5 EL Öl
½ TL Zitronengras, (Sereh- Pulver)
1 Liter Hühnerbrühe
2 Zucchini
1 kl. Glas Zwiebel(n), Perlzwiebeln (110g)
1 Becher Sahne
1 EL Curry
Salz
Pfeffer
Zucker
1 EL Limonensaft
Muskat, frisch gerieben
Chilipulver

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Gesamtzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten
Hähnchenfleisch in Würfel schneiden. ÖL mit Zitronengras vermengen, Hähnchenfleisch mind. 1 Stunde darin marinieren. Herausnehmen und in einem schon heißen Topf kurz anbraten. Heiße Hühnerbrühe angießen und 15 Minuten leise kochen lassen. In der Zwischenzeit Zucchini waschen, halbieren und in 1/2 cm dicke Scheiben schneiden. Die Zwiebeln abtropfen lassen. Beides zum Fleisch geben. Sahne zugeben und mit Curry, Salz, Pfeffer, Zucker und noch etwas Zitronengras würzen. Weitere 15 Minuten garen. Zum Schluss noch einmal mit Limonensaft, Muskat und Chilipulver kräftig würzen. Die Suppe soll scharf schmecken.

Rezept von

Gelöschter Nutzer

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

EmmyLoup

Ich habe heute in einem asiatischen Restaurant zum ersten Mal Zitronensuppe gegessen und war so begeistert, dass ich gleich nach einem Rezept forschen musste. Dieses hier scheint dem Gericht am nächsten zu kommen, das ich hatte; allerdings waren bei mir Champignonviertel und Bambussprossen auch noch dabei. Ich werde es auf alle Fälle ausprobieren!

07.05.2010 22:09
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hallo, bitte kein frisches Zitronengras verwenden. Das tut dieser Suppe wirklich nicht so gut.....Mit dem Sereh-Pulver schmecke ich zum Schluß auch noch mit ab- lecker!! LG CLaudi

03.03.2008 12:39
Antworten
detective

so... zur Abwechslung mal n Kommentar, mit dem man hoffentlich was anfangen kann: Ich vergeb 4 Sterne, wobei die Suppe mir persönlich nicht so üüüüübermäßig geschmeckt hat, meiner Frau aber umso mehr. Will sagen: Ist sehr gut angekommen! Ich hab ein bisschen rumbeschissen (z.B. richtiges Zitronengras genommen), was den Geschäck möglicherweise verfälscht hat. Das Ergebnis erinnert mich entfernt an ne Tom Kha Gai... ist wirklich zu empfehlen, wobei ich im Zweifel zu ner Tom Kha Gai tendieren würde... aber Geschmäcker sind eben verschieden. :-)

30.10.2006 12:53
Antworten
rosi-karo

Liest sich lecker! ist mal was anderes. Lg rosi-karo

01.04.2004 20:14
Antworten
christine123

Interessantes Rzept. Wird demnächst im Rahmen meines Indien-Menüs ausprobiert.

01.04.2004 02:50
Antworten