Gemüse
Hauptspeise
Rind
Suppe
klar
kalorienarm
fettarm
Eintopf
Kartoffeln
gekocht

Rezept speichern  Speichern

Rindfleisch - Bohneneintopf

Durchschnittliche Bewertung: 3.86
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

15 Min. normal 15.06.2011



Zutaten

für
500 g Rindfleisch, oder Suppenfleisch
2 Markknochen
1 Stange/n Porree
2 große Möhre(n)
200 g Sellerie
4 Kartoffel(n), vorwiegend fest kochend
500 g Bohnen, TK oder frisch
Salz
Pfeffer
1 EL Öl, oder Butterschmalz
1 ½ Liter Wasser

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Koch-/Backzeit ca. 1 Stunde 30 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Das Rindfleisch und die Markknochen waschen. Öl in einer Pfanner erhitzen. Das Rindfleisch und die Markknochen ca. 5 Min. kräftig anbraten und wenden. In der Zwischenzeit die Möhren vierteln und in ca 3 mm dicke Scheiben schneiden. Den Sellerie in ca. 2x2 cm Streifen von ca. 3 mm Stärke schneiden. Den Porree halbieren und in ca. 1 cm Scheiben schneiden.

Das Gemüse in den Topf geben und alles 5 Minuten anschwitzen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit 1,5 l Wasser aufgießen. Ca. 60 Minuten auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Dannn das Fleisch entnehmen und in Würfel von ca. 2x2 cm schneiden und wieder in den Topf geben.

Die Kartoffeln in Würfel von ca. 2x2 cm schneiden und in den Topf geben. Auf mittlerer Stufe köcheln lassen. Nach ca. 10 Minuten die Bohnen hinzugeben und nochmals 15 Minuten köcheln lassen und abschmecken.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

jägermeister61

Super lecker LG jägermeister61

15.01.2018 19:01
Antworten
Juulee

Schön herzhaft und würzig - sehr gut! Juulee

14.01.2018 09:37
Antworten
eflip

Ausprobiert und von allen für sehr lecker befunden. Schöne Kombination, einfach zu machen, wunderbare Idee. Gibt's wieder, besten Dank!!

14.06.2017 08:45
Antworten
schnucki25

sehr sehr lecker,hatte noch schone Gartenbohnen im Frost,haben sehr gut dazu gepasst.Danke für das schöne Rezept,Bilder sind unterwegs. lg

03.02.2015 08:07
Antworten