Teigtaschen (Ravioli oder Capeletti) mit Balsamico, Parmesan und Pinienkernen


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.33
 (1 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. normal 31.03.2004



Zutaten

für
350 g Teig - Taschen (z.B. Capeletti mit Basilikum und Ricotta von
3 EL Parmesan - Späne
4 TL Balsamico, alter und wirklich guter
2 EL Pinienkerne
1 Tomate(n) (Eiertomate)
200 g Butter
5 Blätter Basilikum
Vereinfache deinen Alltag mit der digitalen Einkaufsliste Bring!
Auf die Einkaufsliste setzen

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 20 Minuten
Zunächst die Butter klären: Dafür die Butter in einem kleinen Topf erhitzen und vollständig flüssig werden lassen. Anschließend den Schaum von der Oberfläche abschöpfen und die flüssige Butter in ein anderes Gefäß gießen, ohne (!) dass der weiße Bodensatz mit fließt.
Die Tomate in Viertel teilen, entkernen und das Fruchtfleisch in kleine Würfel schneiden. Die Pinienkerne ohne Fett anbraten bis sie leicht Farbe annehmen. Die Basilikumblätter klein schneiden.
Die Teigtaschen (Ravioli, Capeletti oder sonstwas) gemäß Packungsanweisung in reichlich Wasser kurz gar kochen. Parallel dazu die geklärte Butter in einer Pfanne erhitzen. Die Teigtaschen abgießen und in der Pfanne ca. 2 Minuten von jeder Seite anbraten. Dabei vorsichtig wenden, damit sie nicht zerfallen.
Zum Schluss die Pinienkerne und die Tomatenwürfel ca. 1 Minute mitbraten.
Die Teigtaschen mit den Pinienkernen und den Tomatenwürfeln in tiefen Tellern anrichten, mit etwas Basilikum und Parmesanspänen garnieren und pro Teller einen Teelöffel Balsamico-Essig darüber geben. Wichtig ist dabei, dass es wirklich alter, fast öliger Balsamico ist. Da kann zwar ein Fläschchen schon mal 15 -20 € kosten, aber es lohnt sich wirklich. Mit dem normalen Balsamico aus dem Supermarkt habe ich es schon probiert und war nicht wirklich begeistert.
Wenn dieses Gericht als Vorspeise dienen soll, reichen pro Person ca. 5 kleine - mittelgroße Teigtaschen aus.

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

matti

man kann den balsamico übrigens auch sprühen...mjammm...lecker!

25.11.2004 09:26
Antworten
marygirl

Die letzten Male habe ich mir das Kochen der Ravioli gespart und sie gleich angebraten. Geht auch und das Ergebnis ist identisch. Gruß, Marygirl

14.04.2004 21:04
Antworten
rosi-karo

Liest sich lecker! ist mal was anderes. Lg rosi-karo

01.04.2004 20:21
Antworten
stuttgartpaul

Schließe mich der Christine an. Bon appetit

01.04.2004 15:10
Antworten
christine123

Hört sich sehr lecker an, danke für das Rezept! Wird demnächst ausprobiert!

01.04.2004 02:58
Antworten