Backen
Brot oder Brötchen
Gluten
Vegetarisch
Vollwert
Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Das Rezept konnte nicht gespeichert werden, da deine Kochbuch-Hauptkategorie mit 300 Rezepten voll ist! Bitte verschiebe oder lösche einige Rezepte und versuche es dann erneut.


Einfaches Knäckebrot

gesundes Knäckebrot auch für die ganz kleinen Kinder zum Knabbern und Ablutschen. Ergibt 2 Bleche

Durchschnittliche Bewertung: 4
bei 5 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

10 Min. simpel 15.06.2011 2177 kcal



Zutaten

für
125 g Haferflocken
125 g Dinkelmehl
350 ml Wasser
60 g Sesam
60 g Leinsamen
100 g Sonnenblumenkerne
1 TL Salz
Fett für die Bleche

Nährwerte pro Portion

kcal
2177
Eiweiß
83,66 g
Fett
112,83 g
Kohlenhydr.
203,91 g

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 10 Minuten Ruhezeit ca. 1 Stunde Koch-/Backzeit ca. 35 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 45 Minuten
Haferflocken, Dinkelmehl und Wasser miteinander verrühren und 1 Stunde quellen lassen. Den Ofen auf 150°C vorheizen.

Alle anderen Zutaten untermengen und auf 2 gefettete Bleche streichen. In den Ofen schieben. Nach 15 Minuten herausnehmen und in Stücke schneiden. Mindestens 20 Minuten weiterbacken. Das Knäckebrot darf nicht mehr weich sein.

Eventuell die Kantenstücke früher herausnehmen. Auf einem Rost auskühlen lassen. In einer fest verschlossenen Dose hält das Brot einige Wochen.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Kochfan_Nadine35

Moin was hat das denn auf 100 gram wieviel kcal? Weiss das jemand?

08.01.2019 16:46
Antworten
Ramis

Schmeckt sehr gut, knusprig und durch die Körner leicht nussig. Ideal zum dippen.

05.04.2016 13:54
Antworten
Somtam83

Tolles Rezept! Hab es schon ein paar mal gebacken. Mittlerweise verfeinere ich den Teig noch mit Kümmel und Salz. Dieses mal hab ich mal was neues probiert: mit einem Esslöffen den Teig aufs Backpapier setzen und dann flach drücken. Dann erspart man sich das schneiden und es sieht toll aus, wenn man es mit verschiedenen Dips oder aufstrichen seinen Gästen anbietet.

08.04.2013 17:53
Antworten
moorhuhn1

Hallo, ich habe den Teig auf Backpapier gegeben.Somit erspart man sich ein wenig Aufwasch. Die Stücke habe ich mit dem Pizzaschneider geschnitten, was sehr gut ging. Es schmeckt schon sehr lecker LG moorhuhn1

19.12.2011 17:05
Antworten
evlys

Hallo nochmal, nicht das mein erster Kommentar falsch ankommt: Das Knäckebrot schmeckt auch ohne Käse sehr gut, es ist etwas völlig anderes als gekauftes Knäckebrot (das erinnert immer an Sägemehl). Ich bin eigentlich Frühstücksmuffel, aber eine Scheibe von diesem Knäckebrot geht trotzdem. Auch für zwischendurch zum Knabbern ist es lecker. Grüße Evlys

08.12.2011 09:27
Antworten
kleenecoco

Guten Mogen evlys, Vielen Dank für den tollen Tipp =)

08.12.2011 08:54
Antworten
evlys

Hallo, besonders gut schmeckt das Knäckebrot wenn zusätzlich Käse darübergestreut wird. Grüße Evlys

07.12.2011 15:14
Antworten