Gemüse
Hauptspeise
Schwein
Wok

Chop Suey

Abgegebene Bewertungen: (1)

meine einfache, schnell zu machende Komposition

25 min. simpel 15.06.2011
Drucken/PDF Speichern


Zutaten

400 g Schweinefleisch
1 Paprikaschote(n), rot
1 Paprikaschote(n), gelb
1 Zehe/n Knoblauch
250 g Champignons, braun
1 große Zwiebel(n)
1 Stück(e) Ingwerwurzel, klein
1 Glas Mungobohnenkeimlinge
3 EL Sojasauce
300 ml Wasser
1 Würfel Rinderbrühe
½ TL Hühnerbrühe
Wasser
1 TL Cayennepfeffer
1 EL Pflanzenöl
½ TL Muskat
1 TL Essig
1 TL Zucker
1 TL Sambal Oelek
2 EL Saucenbinder, dunkel


Zubereitung

Das Schweinefleisch in kleine Stücke schneiden und in einer Marinade aus 1 EL Pflanzenöl, 1 EL Sojasoße, geriebenem Ingwer und 1 TL Sambal Oelek 20 min marinieren.

Währenddessen die gewaschenen Paprikaschoten in Streifen schneiden, die Zwiebeln in kleine Stücke schneiden, die geputzten Champignons vierteln und den gewaschenen Lauch in Ringe schneiden.

Im Wok das marinierte Fleisch scharf anbraten. Hitze verringern und Paprikaschoten, Zwiebeln und Champignons einige Minuten mitbraten. Die Lauchringe zufügen und auch 2 min mitbraten. Mit dem Wasser ablöschen, aufkochen lassen, den Brühwürfel und die Instant-Hühnerbrühe, Sojasoße und Essig zufügen. Verrühren und 5 min kochen lassen. Mit dem Saucenbinder binden. Mungobohnenkeime abtropfen lassen, zufügen und darin erhitzen, nicht mehr kochen lassen! Zum Schluss Zucker, Cayennepfeffer und Muskatnuss zufügen. Verrühren.

Wer es schärfer mag, kann noch mehr Cayennepfeffer oder zusätzlich Chiliflocken hinzufügen.

Dazu Reis servieren.

Tipp:
Statt Schweinefleisch Hühnerfleisch verwenden.

Verfasser



Kommentare

karina-Linda

....war angenehm überrascht - einfach und lecker!
Hab etwas mehr Ingwer und Zitronengras zugegeben - dafür Brühwürfel und Saucenbinder "ausgetauscht"....den Kindern hats sehr gut geschmeckt!!!
Danke fürs Rezept!
Gruß k-L

24.09.2011 11:20
Koppeldopf

Man muss natürlich auch keine Rinderbrühe nehmen, wenn einem das darin enthaltende, was wohl bei Instantprodukten meines Wissens und meiner Erfahrung nach immer so ist, Glutamat oder Hefeextrakt nicht behagt. Man kann auch mehr Hühnerbrühe nehmen oder das ganze einfach mit Gemüsebrühe statt Hühnerbrühe mischen.
Wie dem auch sei, Fleischrbühe verleiht dem ganzen einen kräftigeren Geschmack, was zu dieser Variante einfach ganz gut passt.

Gruß, Koppeldopf

11.04.2012 12:51