Bewertung
(76) Ø4,49
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
76 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 11.06.2011
gespeichert: 2.739 (5)*
gedruckt: 21.927 (91)*
verschickt: 76 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 10.01.2011
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

2 kleine Zwiebel(n)
Karotte(n)
Knollensellerie
500 g Knochen (Kalbs- oder Rinderknochen)
5 g Fett
100 g Tomatenmark
0,1 Liter Rotwein
1 1/2 Liter Fleischbrühe
Lorbeerblatt
Nelke(n)
45 g Mehl
  Salz und Pfeffer aus der Mühle
 n. B. Wasser
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 10 Min. Ruhezeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zwiebeln, Karotten und Sellerieknolle waschen und mit den Schalen grob würfeln. In einem großen Topf das Fett erhitzen und die Knochen bei starker Hitze anbraten. Das gewürfelte Gemüse zugeben und kurz mitbraten.

Das Tomatenmark unterrühren und kräftig anrösten. Die Temperatur nicht zurücknehmen. Wenn die Gemüse-Tomatenmarkmischung leicht ansetzt, das Ganze immer wieder mit etwas Wasser oder Rotwein ablöschen. Dabei die Kruste am Topfboden mit einem Holzlöffel lösen. Den Vorgang dreimal wiederholen, damit die Soße eine schöne dunkle Farbe erhält.

Die Soßengrundlage mit der Brühe auffüllen. Die restlichen Gewürze hinzufügen und alles mindestens 1 Stunde kochen lassen. Der Geschmack entfaltet sich besser, wenn man die Soße noch länger kochen lässt.

Die Soße bzw. den Jus durch ein Haarsieb streichen. Ruhen lassen und das Fett abschöpfen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Den Jus wieder in einen Topf geben und aufkochen lassen. Zum Andicken das Mehl in etwas Rotwein oder Wasser glatt rühren und mit dem Schneebesen in die kochende Flüssigkeit rühren. Anschließend die Hitze reduzieren und weitere 10 Minuten leicht köcheln lassen.