Backen
Kuchen
Rezeptbild hochladen Drucken/PDF Rezept speichern  Speichern Rezept speichern  Speichern

Das Rezept wurde erfolgreich in deinem Kochbuch gespeichert.

Zum Kochbuch

Das Rezept konnte nicht in deinem Kochbuch gespeichert werden.


Sehr reichhaltiger Marmorkuchen

Schokostücke, Mandeln und viel Butter

Durchschnittliche Bewertung: 3.5
bei 2 Bewertungen
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

25 Min. normal 11.06.2011



Zutaten

für
450 g Butter, sehr weich
400 g Zucker
10 Ei(er)
1 Prise(n) Salz
⅛ Liter Sahne
1 Pck. Backpulver
450 g Mehl, Typ 405
100 g Mandel(n), grob gehackt
100 g Schokolade, zartbitter, grob gehackt
3 EL Kakaopulver
1 Pck. Vanillezucker
½ Zitrone(n), Bio, abgeriebene Schale
Butter, für die Form
Grieß, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 25 Min. Koch-/Backzeit ca. 60 Min. Gesamtzeit ca. 85 Min.
Eine Napfkuchenform mit Butter ausstreichen und mit Grieß ausstreuen.

Butter und Zucker in der Küchenmaschine lange (> 5 Minuten) schaumig rühren. Eier, Salz und Sahne dazugeben, weiter ausführlich rühren. Mehl und Backpulver mischen und löffelweise zügig unterrühren. Je kürzer, je besser. Teig in zwei Hälften teilen.
Vanillezucker, Zitronenschale und Mandeln mit einem Schneebesen unter den einen Teil mischen. Kakaopulver mit dem Schneebesen unter den zweiten Teil rühren, danach die Schokoladenstücke.

Die beiden Teighälften abwechselnd in die Form füllen, so dass das klassische Marmorkuchenmuster entsteht.

Bei 175°C Unter-Oberhitze auf der mittleren Schiene 1h backen. Backzeit variiert bei mir immer etwas, ich vertraue eher dem Test mit dem Holzstäbchen.

Tipp:
Wenn man noch 50 g Marzipan in den hellen Teig gibt, sollte man den sonstigen Zucker um 50 g reduzieren. Walnüsse statt Mandeln sind auch nett.

Weitere Inspirationen zur Zubereitung in der Schritt für Schritt Anleitung





Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

alice1959

und ich habe nur 320g Mehl genommen

08.11.2015 08:10
Antworten
alice1959

Mein Kuchen ist gerade im Ofen, mal sehen wie er wird. Ich habe das Rezept auch geändert, ich habe 200 g Zucker und 225 g Margarine genommen und nur 6 Eier, Rama Cermefine zum kochen 7% Fett anstatt Sahne und Schokoladenstreusel in den dunklen Teig gegeben. :-)

08.11.2015 07:21
Antworten
4032Lintorf

Guten Tag Goerti, danke! [...] wenn man die Mengen runterrechnet auf 200g Butter, findet man jede Menge ähnliche Rezepte von den Grundzutaten her. [...] Ja, ich denke mal, dass die extra Butter der Extraspaß ist. Und natürlich ist der Extrakuchen (bei uns Muffins) zum Selberbehalten auch sehr wichtig! Gruss

22.04.2014 14:53
Antworten
Goerti

Hallo, vor kurzem habe ich deinen Marmorkuchen nachgebacken. Allerdings habe ich nicht die ganze Menge genommen, sondern einen Teig von 300g Butter, 300g Zucker usw. zusammen gerührt. Von den Walnüssen und der Schokolade habe ich aber jeweils die 100g laut Rezept verwendet. So hatte ich genügend Masse, um 2 kleinere Formen zu füllen. Einen habe ich als Mitbringsel gebraucht. Den zweiten haben wir uns gegönnt. Und der war so was von lecker, klasse. So einen guten Marmorkuchen habe ich noch nie gegessen. Echt! Der Teig ist schon reichhaltig, wie du selbst schon schreibst, aber wenn man die Mengen runterrechnet auf 200g Butter, findet man jede Menge ähnliche Rezepte von den Grundzutaten her. Ganz tolles Rezept! Grüße Goerti

02.02.2014 16:26
Antworten