Kartoffel - Auberginen - Zucchinipfanne mit Couscous


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.71
 (5 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

20 Min. simpel 09.06.2011



Zutaten

für
500 g Kartoffel(n), vorwiegend fest kochende
1 große Aubergine(n)
1 m.-große Zucchini
1 große Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
1 Zweig/e Rosmarin, frisch
250 ml Gemüsebrühe, kräftige
Salz und Pfeffer
Olivenöl
Chiliflocken
250 g Couscous, instant
1 TL Salz
1 EL Olivenöl
1 EL Butter
250 ml Wasser, kochendes

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 20 Minuten Koch-/Backzeit ca. 30 Minuten Gesamtzeit ca. 50 Minuten
Die Aubergine waschen und den Stielansatz abschneiden. Nun die Aubergine zuerst in Scheiben dann in kleine Würfel schneiden und in ein Sieb geben. Großzügig Salz auf den Auberginenwürfeln verteilen und etwas untermischen.

Die Auberginenwürfel etwa 10 - 15 Minuten stehen lassen. Während dieser Zeit bildet sich bräunliches Wasser auf den Auberginenwürfeln und das Salz entzieht die Bitterstoffe.

In der Zwischenzeit die Kartoffeln schälen, waschen und in mundgerechte, gleichmäßige Stücke schneiden. Den Rosmarinzweig waschen und die Nadeln abzupfen.

Eine Pfanne erhitzen und ausreichend Olivenöl (etwa 8 EL) in die Pfanne geben. Die Kartoffelstücke und die Rosmarinnadeln in die Pfanne geben und unter gelegentlichem Rühren anbraten. Die Zwiebel und die Knoblauchzehe schälen und beides fein hacken und zu den Kartoffeln geben.

Die Zucchini ebenfalls waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Auberginen unter fließendem kaltem Wasser abwaschen, dabei das Salz entfernen und anschließend etwas trocken tupfen. Die Zucchini und die Auberginen zu den Kartoffeln geben und alles kurz zusammen anbraten. Nun die Gemüsebrühe angießen und mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken (nach Geschmack) würzen.

Das Ganze zugedeckt (etwa 20 Minuten) gar werden lassen. Da Kartoffeln unterschiedlich sind und auch die Größe der Würfel variiert, kann man keine genaue Zeitangabe machen. Einfach zwischendurch versuchen, ob die Kartoffeln gar sind.

Nun den Couscous zubereiten. Ich bereite meinen Couscous nicht im Kochtopf, sondern in einer Schüssel zu. Dazu gebe ich 250 g Instantcouscous mit 1 TL Salz und 1 EL Olivenöl in eine Schüssel. Nun kommen 250 ml kochendes Wasser dazu und es wird umgerührt.

Das Ganze lasse ich etwa 3 - 4 Minuten stehen und rühre dann noch 1 EL Butter hinein, lockere ihn mit einer Gabel auf und fertig. Das Kartoffel-Auberginen-Zucchini-Gemüse zusammen mit dem Couscous servieren.

Ich könnte mir noch vorstellen, dass schwarze, in Ringe geschnittene Oliven und klein geschnittene, getrocknete Tomaten auch sehr gut dazu passen. Schmeckt auch kalt sehr gut!

Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelegenheits-Koch

Vielen Dank für das Rezept, hab es ein wenig abgewandelt, da wir gerne etwas schärfer essen und noch etwas rotes Curry dran, war echt lecker. Normalerweise bin ich kein Freund von Rosmarin im Essen, aber hier hat es mir echt geschmeckt. Dafür 5 Sterne. LG

26.08.2021 11:00
Antworten
cherry-la-boom

Lecker, lecker, lecker! Hab jetzt nicht auf die Mengenangaben geschaut, sondern nach Gefühl gemacht. Da ich stille habe ich zwar Knobi und Zwiebeln weggelassen und war mit den Chilliflocken sparsam, aber es hat uns trotzdem sehr gut geschmeckt. Schön mal ein Rezept ohne Tomaten in der Kombi zu Zucchini und Aubergine zu sehen. Danke für diese Anregung! Grüße

21.02.2015 19:18
Antworten
machal

Hallo, vielen Dank für's nachkochen, wenn auch etwas abgewandelt. Aber die Hauptsache ist ja, dass das Ergebnis geschmeckt hat. Freut mich, wenn es allen geschmeckt hat. Vielen Dank auch für die Bewertung und den Kommentar. LG machal

02.02.2014 14:04
Antworten
Roxiline

Ich bin absolut begeistert von diesem Rezept! Haben es heute ausprobiert, nachdem ich die Lebensmittel eingegeben habe, die grade zufällig da waren :) Nur die Knoblauchzeh habe ich für die Mitesser weggelassen und weil wir zu viel Brühe reingemacht etwas Creme- Fraiche und Sahne dran gemacht; statt Rosmarin haben wir Oregano verwendet und anstatt Couscous Eierknöpfchen dazu angebraten. Sogar mein Gemüsemuffeliger Freund hat es gegessen :D Wird aufjedenfall gespeichert und demnächst wieder gemacht :) Liebe Grüße

07.11.2013 20:25
Antworten
Mausi1968

Nichts zu danken! Ich hab die seltsame Angewohnheit, ab und an mein Essen zu fotografieren ;-) Und mit Bild sieht das Rezept doch gleich besser aus! Liebe Grüße!

05.11.2011 18:13
Antworten
machal

Hallo Mausi1968, habe gerade das Foto von Dir entdeckt! Vielen Dank dafür, sieht lecker aus! LG machal

05.11.2011 18:11
Antworten
machal

Hallo Mausi1968, herzlichen Dank für die Bewertung und den Kommentar. Freut mich, dass es Euch geschmeckt hat. Die Portionen sind tatsächlich reichlich bemessen. Wir hatten auch noch übrig, daher weiß ich, dass es auch kalt gut schmeckt, lach! LG machal

01.10.2011 18:13
Antworten
Mausi1968

Um ehrlich zu sein, war ich zuerst etwas skeptisch, weil doch wenig Gewürze an das Gericht kommen. Und Zucchini und Auberginen ohne Tomaten? Aber wir waren überrascht, es schmeckte uns wirklich sehr gut! Mangels frischem Rosmarin habe ich reichlich getrockneten dazu gegeben. Sehr lecker! Allerdings sind die Portionen RIESIG! Normalerweise schaffen wir sogar 4-Portionen-Rezepte zu zweit (schäm), aber hier mussten wir kapitulieren ;-) Naja, so haben wir morgen auch noch was davon!

30.09.2011 19:30
Antworten