Schokoladenkuchen mit Rote Bete


Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 3.25
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 08.06.2011 435 kcal



Zutaten

für
250 g Rote Bete
200 g Kuvertüre, zartbitter
4 EL Espresso, heiß
200 g Butter
5 m.-große Ei(er)
190 g Zucker
135 g Mehl
3 EL Kakaopulver
1 TL Backpulver
Fett, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 45 Minuten Gesamtzeit ca. 1 Stunde 15 Minuten
Rote Bete 50 Minuten kochen oder gekochte vakuumverpackt kaufen, grob würfeln und fein pürieren.

Kuvertüre hacken und im Wasserbad schmelzen, heißen Espresso unterrühren. Butter würfeln untermischen.
Eier trennen. Eigelb unter die Kuvertüre mischen und die Rote Bete unterheben. Eiweiß steif schlagen und dabei Zucker einrieseln lassen. Mit dem Teigschaber unterheben. Mehl, Kakao und Backpulver darüber sieben und vermengen.

Eine 22er Springform fetten und den Boden mit Backpapier belegen, Teig einfüllen. Backofen auf 180 Grad (Umluft 160) vorheizen und den Kuchen auf der 2. Schiene v.u. 40-45 Minuten backen. In der Form auf dem Kuchengitter auskühlen lassen.

Dazu schmeckt eine Vanillesahne mit 3 EL Mohn ganz ausgezeichnet.

Ergibt 12 Stücke.

Rezept von

Gelöschter Nutzer



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Gelöschter Nutzer

Hei, ich freue mich, dass der Kuchen "herumkommt". Er hat es wirklich "verdient" ;). Danke für den netten Kommentar und Fotos. Fröhliches Weiterbacken und beste Grüße Andrea

10.03.2012 19:29
Antworten
ritel

Hallöchen Ich war so frei und hab diesen Kuchen nachgebacken. Er ist schon locker und luftig. Alle, die gekostet haben, waren begeistert. Danke für das tolle Rezept. Foto ist unterwegs. LG Burgy

10.03.2012 18:41
Antworten
Gelöschter Nutzer

Liebe evlys, schön, dass du dich "durchgerungen" und den Schokoladenkuchen nach gebacken hast - auch für deine Aufrichtigkeit. Schönes Wochenende mit oder ohne Rote Bete Kuchen wünscht Andrea

09.02.2013 12:58
Antworten
evlys

Der Kuchen schmeckt wirklich ausgezeichnet. Anfangs war ich etwas skeptisch (obwohl ich rote Bete sehr mag, baue sie sogar selbst im Garten an) und habe erstmal nur die Hälfte des Rezeptes gebacken. Deshalb ist der Kuchen auch nicht so hoch geworden, gefällt mir bei Kuchen "nur aus Teig" - also ohne zusätzlich Obst , Pudding o.ä. aber sogar besser. Danke für das Rezept, nachbacken lohnt sich wirklich! Grüße Evlys

07.02.2013 21:55
Antworten
Gelöschter Nutzer

Hei Evlys, herzlichen Dank für die schönen Fotos. Vielleicht werden jetzt mehr den saftigen Kuchen genießen. Liebe Grüße Andrea

07.03.2012 10:22
Antworten