Crêpes Suzette auf meine Art


Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern
Durchschnittliche Bewertung: 0
 (0 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Melde dich an und bewerte das Rezept.
Jetzt anmelden

15 Min. normal 06.06.2011



Zutaten

für

Für den Teig:

250 g Mehl, Typ 405
500 ml Milch
1 Vanilleschote(n)
3 Ei(er)
2 EL Butter, sehr weich
2 Prisen Salz
Öl, oder Butterschmalz zum Ausbacken

Für die Sauce:

1 Orange(n), unbehandelt
50 g Butter, weiche
50 g Puderzucker
4 EL Curaçao

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 15 Minuten Ruhezeit ca. 2 Stunden Koch-/Backzeit ca. 20 Minuten Gesamtzeit ca. 2 Stunden 35 Minuten
Zuerst den Teig herstellen. Die Milch mit der ausgekratzten Vanilleschote einmal kurz aufkochen lassen, vom Herd nehmen, die Butter unterrühren und 15 Minuten ziehen lassen, die Schote entfernen und noch einmal die Milch gut durchmixen.
Das Mehl mit den Eiern und dem Salz verquirlen und langsam die Vanillemilch angießen, dabei mit dem Schneebesen fortwährend schlagen, bis ein schöner Teig entsteht. Diesen mindestens 1 Stunde, besser 2 Stunden quellen lassen. Dann den Teig zu mehreren dünnen Crêpes in wenig Öl oder Butterschmalz ausbacken und 2 Mal über einander falten.

Von der Orange Zesten schneiden und diese mit dem Saft der Orange, dem Puderzucker, 1 EL Curaçao und der Butter gut vermischen. Jeden gefalteten Crêpe mit der Orangenbutter auf beiden Seiten gut bestreichen und in einer beschichtete Pfanne wieder erhitzen. Durch das Falten wird man jetzt 4 Crêpes gleichzeitig erwärmen können. Bei möglichen 8 Crêpes muss man also nur 2 Mal erwärmen, oder benutzt gleich 2 Pfannen. Die so erwärmten Crêpes gibt man leicht überlappend auf eine große Servierplatte, übergießt sie mit dem restlichen Curaçao und flambiert sie am Tisch. Man könnte sie auch in der Pfanne gleich flambieren, hat dann aber den schönen Effekt nur für sich allein in der Küche.

Planen Speichern  Rezept speichern  Speichern



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.