Vollkornbrot mit Saaten, Körnern und Soja


Rezept speichern  Speichern

eiweißreich, kohlehydratreduziert

Durchschnittliche Bewertung: 3.75
 (2 Bewertungen)
Perfekt
Sehr gut
Ganz gut
Ausbaufähig
Mangelhaft
Rezept bewerten

Vielen Dank!

Du hast das Rezept bereits bewertet.

Bewertungen anzeigen
Melde dich an und bewerte das Rezept.

30 Min. normal 06.06.2011



Zutaten

für
280 g Roggen, geschrotet
280 g Dinkel, oder Weizen, geschrotet
500 g Sojabohnen, gelb, geschrotet
140 g Leinsamen, geschrotet
60 g Buchweizen, geschrotet
140 g Sesam
100 g Sonnenblumenkerne
100 g Kürbiskerne
100 g Dinkel, oder Weizen, ganzes Korn
100 g Zuckerrübensirup
500 g Joghurt
700 g Wasser
1 EL Salz
3 Beutel Trockenhefe
2 EL Öl, für die Form
Sesam, für die Form
Semmelbrösel, für die Form

Zubereitung

Arbeitszeit ca. 30 Minuten Koch-/Backzeit ca. 3 Stunden 30 Minuten Gesamtzeit ca. 4 Stunden
Roggen, Dinkel, Sojabohnen, Leinsamen und Buchweizen in eine Schüssel geben und mischen, anschließend mahlen. Sesam, Sonnenblumenkerne, Kürbiskerne und Dinkelkörner zum Schrot geben. Salz und Hefe dazu geben und alles mischen..

Zuckerrübensirup, Joghurt und Wasser in eine Schüssel geben. 3 bis 4 min in die Mikrowelle stellen (je nach Stärke der MW). Anschließend den Zuckerrübensirup gut aufrühren. Flüssigkeit zu dem Schrot geben und ca. 2 bis 3 min kräftig rühren (ich habe eine kräftige Standrührmaschine, ein Handmixer könnte überfordert sein), dann von Hand weiter rühren.

Einen mittleren Römertopf einölen, den Boden mit Sesam bestreuen, die Seitenwände mit Semmelbrösel abstreuen. Danach mit einem EL den Teig einfüllen.
Den offenen Römertopf in den Backofen schieben. 30 min bei 50°C Ober- und Unterhitze gehen lassen. 2 h bei 150°C Umluft backen. Deckel auf den Topf legen und eine weitere Stunde bei gleicher Temperatur weiter backen.
Das Brot aus dem Römertopf stürzen und auskühlen lassen.

Tipp:
Ich lasse das Brot 2 Tage liegen, bevor ich es schneide, da durch das Soja weniger Klebereiweiß im Brot enthalten ist und es sonst leicht krümelt.
Das Brot schneide ich komplett auf und friere es dann in Portionen ein. Es schmeckt auch dann wie frisch.

Vegan:
Man kann den Joghurt durch 500 ml Sojamilch ersetzen.

Spültipp: Alles, was mit dem rohen Teig in Berührung gekommen ist, sofort spülen, sobald das Brot im Ofen steht. Wenn der Teig angetrocknet ist, geht er fast nicht mehr ab. Meine Spülmaschine ist mit dem Teig völlig überfordert.

WW und LowCarb tauglich.

Sie mögen kein Soja im Brot: Das Soja kann man durch 500 g Vollkornmehl (Dinkel, Weizen) ersetzen. Die Flüssigkeitsmenge bleibt gleich.



Kommentare

Dein Kommentar wird gespeichert...

Dein Kommentar wurde erfolgreich gespeichert.

Dein Kommentar konnte nicht gespeichert werden.

Wuschelkatze

Vielen Dank bigbluebeauty für deine Rückmeldung. Es freut mich, dass du eine Abwandlung gefunden hast, die dir schmeckt :-)

26.02.2019 14:29
Antworten
bigbluebeauty

Ich habe ein ganz ähnliche Brot im BBA zu backen versucht - das wurde eher Boot als Brot, weil es in der Mitte so dermaßen zusammenfiel. Die lange Backzeit bei eher niedriger Temperatur scheint der Schlüssel zum Erfolg zu sein. Ich backe es mit weniger Körnern - aktuell eine große Handvoll Hanfsamen, was sehr lecker ist - im geschlossenen Bräter. Bisher mit ca. 50 g Zucker, was völlig ausreicht. Mit Rübensirup wird es aber auch noch getestet. Also ein Riesendankeschön, weil dein Rezept die Rettung für mein Boot-Brot-Problem war!

26.02.2019 11:46
Antworten
javasuse

Hab vergessen: 5 Sterne !!

07.07.2016 20:09
Antworten
javasuse

Ich füg ein paar gemahlene Linsen wegen des Kleberanteils auch immer hinzu. Dann gebe ich auch jeweils etwas Trokensauerteig hinzu. Das Brot soll dann bekömmlicher sein, habe ich irgendwo gelesen. LG. Javasuse

02.06.2016 12:41
Antworten
Wuschelkatze

Hallo Javasuse, danke für deine Rückmeldung. Das freut mich, dass dir das Brot schmeckt. Ich backe zwischenzeitlich eine Abwandlung, da mein Mann seinen Sojaanteil in der Nahrung senken soll. Die geschroteten Sojabohnen ersetze ich durch geschrotete Tellerlinsen, somit habe ich weiterhin den Eiweißanteil im Brot. LG Wuschelkatze

01.06.2016 21:38
Antworten
javasuse

Habe nur das halbe Rezept gebacken! Super lecker gebacken habe ich Römertopf mit Deckel

01.06.2016 17:20
Antworten
Wuschelkatze

Hallo, man kann auch Apfeldicksaft, Algavensirup, Ahormsirup oder einfach Zucker nehmen. Der Zuckerrübensirup ist die preisgünstigste Alternative und gibt dem Brot eine schöne Farbe. LG

01.01.2014 13:54
Antworten
elsnadel

Hallo Was kann man anstelle von Zuckerrübensirup nehmen? LG Elsnadel

17.02.2012 13:35
Antworten