Bewertung
(5) Ø3,57
Rezept bewerten
Bewerte das Rezept! Unzumutbar Mangelhaft Ausbaufähig Ganz gut Sehr gut Perfekt
Rezeptstatistik anzeigen
Bewertungen
5 (alle anzeigen)

Rezept-Statistiken:
Freischaltung: 04.06.2011
gespeichert: 86 (0)*
gedruckt: 695 (3)*
verschickt: 3 (0)*
* nur in diesem Monat
Verfasser

Mitglied seit 19.08.2010
0 Beiträge (ø0/Tag)

Zutaten

1 Schälchen Rucola
2 EL Tomatenmark oder 6 - 10 getrocknete Tomaten in Öl
 n. B. Olivenöl (bis 600 ml)
1/2 TL Salz
1 Zehe/n Knoblauch
 n. B. Chilipulver oder Pfeffer
1 Prise(n) Zucker, evtl.
75 g Parmesan, gerieben oder Hefeflocken, Menge nach Geschmack
 evtl. Feta-Käse
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den gewaschenen und trocken geschleuderten Rucola (100 - 125 g) mit Olivenöl, dem Tomatenmark oder den eingelegten Tomaten, Knoblauch, Salz und Chili bzw. Pfeffer in ein hohes Gefäß geben und mit dem Multihacker oder Pürierstab alles pürieren.

Bei der Zugabe des Olivenöles langsam beginnen und ausprobieren, wie viel man braucht. Die Menge richtet sich danach, ob man Tomatenmark oder getrocknete Tomaten verwenden. Den Rucola natürlich auch nicht auf einmal, sondern portionsweise zugeben, bis alles verbraucht ist. Die Masse ist nachher grün-braun und cremig.

Danach die Creme in eine Schale umfüllen und den geriebenen Parmesan oder für Veganer die Hefeflocken gründlich unterrühren. Man kann auch Feta-Käse nehmen, aber dann bekommt der Aufstrich einen ganz anderen Geschmack.

Dies ist einer meiner Lieblingsaufstriche für das Wochenendfrühstück - auf Baguette oder hellen Brötchen. Als Dip oder zum Grillen ist die Rucola-Tomatencreme auch sehr gut geeignet, ebenso als Pesto für Nudeln!